hat ein klares Ziel vor Augen welches sie konsequent verfolgt. Beim Kochen und Backen braucht sie jedoch kein Rezept – da lässt sie ihrer Kreativität freien Lauf!

Apfel Zimt Swirl

Easy peasy backen fin­de ich ja immer eine tol­le Sache. In mei­ner klei­nen aber fei­nen Küche ist es näm­lich eine ziem­lich gro­ßer Her­aus­for­de­rung bei so wenig Platz den Über­blick zu bewah­ren und vor allem kein Cha­os zu ver­brei­ten. Oft­mals wei­che ich dann näm­lich auf mein Wohn­zim­mer aus, weil ein­fach viel zu wenig Platz ist um sich frei zu ent­fal­ten und aus die­sem Grund habe ich euch ein klei­nes Back­werk mit­ge­bracht wel­ches im Hand­um­dre­hen aus dem Ofen kommt.

Lebkuchentorte mit karamellisierten Haselnüssen

Backen im Win­ter ist doch ein­fach wun­der­bar. All die weih­nacht­li­chen Gewür­ze wie Stern­anis, Kar­da­mom, Nel­ken, Piment oder auch Zimt wer­den jetzt zum Kochen oder Backen in so vie­len Rezep­ten ver­wen­det. Und auch ich bin ein gro­ßer Fan die­ser so typi­schen Weih­nachts­ge­wür­ze und des­halb habe ich euch eine leicht her­be Tor­ten­va­ri­an­te für den Win­ter mit­ge­bracht.

Marokkanischer Pistazienkuchen mit Kardamon und Rosenwasser

Fern­weh bei einem Bei­trag zu bekom­men ist für mich im Moment nicht ganz so schlimm und somit zu ver­schmer­zen. Schließ­lich zeh­re ich noch von den letz­ten Urlaubs­er­in­ne­run­gen aus Sizi­li­en. Heu­te mit­ge­bracht habe ich euch aller­dings einen Kuchen aus einem ande­ren fer­ne­ren Land, wel­ches mich jedoch nicht min­der beein­druckt hat. Ich schwel­ge immer wie­der ger­ne in Erin­ne­run­gen, denn die­se Erfah­run­gen die ich in Marok­ko und vor allem Mar­ra­kesch machen durf­te sind ein­zig­ar­tig. Mit­ge­bracht heu­te habe ich euch einen herr­lich exo­ti­schen Kuchen.

Die besten Nussrezepte

Wuss­tet ihr das Nüs­se Obst sind? Ob Man­deln, Hasel­nüs­se, Pis­ta­zi­en oder Wal­nüs­se, mit die­sen kna­cki­gen Gesel­len die gera­de Hoch­sai­son haben las­sen sich aller­hand tol­le Din­ge zau­bern. Ob wun­der­ba­re Kuchen oder herz­haf­te Gerich­te, der süß säu­er­li­che Geschmack vie­ler Nüs­se passt ein­fach her­vor­ra­gend zu vie­len lecke­ren Spei­sen. Dar­um wid­men wir uns ihnen eine gan­ze The­men­wo­che lang!

Bohnenpüree mit Garnelen, Gremolata und karamellisiertem rotem Chicorée

Wir Food­blog­ger haben manch­mal schon merk­wür­di­ge Pro­blem­chen. Vor den Foo­di­stas hat man ein­fach ganz in Ruhe vor sich hin gekocht, da war die Zeit völ­lig egal und eher zweit­ran­gig. Heu­te kann es schon pas­sie­ren wenn man die Zeit aus den Augen ver­liert, es schon längst däm­mert oder es bereits viel zu dun­kel ist um das lecke­re Gericht abzu­lich­ten. So gesche­hen mit die­sem köst­li­chen Boh­nen­pü­ree.

The French

Kennt ihr das, im Urlaub begeg­nen einem so vie­le tol­le Inspi­ra­tio­nen in kuli­na­ri­scher Form, die man am liebs­ten alle kon­ser­vie­ren und zu Hau­se nach­ko­chen möch­te? So ging es mir auch bei unse­rer Rei­se nach Frank­reich. Die fran­zö­si­sche Art zu leben, zu kochen und zu genie­ßen ist ein­fach nach­ah­mens­wert und beinhal­tet so viel auch von mei­ner Ein­stel­lung zu die­sen Din­gen. Umso schö­ner eine die­ser Urlaubs­er­in­ne­run­gen in Form eines Drinks für euch heu­te dabei zu haben.