Kohlrabi Carpaccio mit Tête de Moine AOP

Und hier ist doch glatt schon unser nächs­tes Rezept für Ostern. Dür­fen wir vor­stel­len, es gibt ein Kohl­ra­bi Car­pac­cio mit unse­rem liebs­ten Tête de Moi­ne AOP, dazu ein leicht säu­er­li­cher Apfel, ein­ge­leg­te Radies­chen und Pini­en­ker­ne. Gewürzt wird das Gan­ze ein­fach nur mit ein biss­chen bes­tem Oli­ven­öl, Salz, Pfef­fer und Ker­bel.

Na wen kön­nen wir damit rest­los über­zeu­gen? Ostern kann kom­men, oder! Wenn ihr noch mehr öster­li­che Inspi­ra­tio­nen braucht, schaut euch ger­ne ein­mal unter der Rubrik „Ostern“ bei uns auf dem Blog um. Hier sind näm­lich schon eine Men­ge Rezep­te zusam­men­ge­kom­men.

Gebackenes Landei mit gemischtem Salat und Tête de Moine AOP

Eigent­lich hat­ten wir auch in die­sem Jahr ein Foo­di­stas Oster­me­nü geplant, aber es soll­te nun mal anders kom­men. Und auch dar­aus machen wir jetzt das Bes­te!
Über Din­ge die man nicht ändern kann soll­te man sich auch nicht lan­ge ärgern, son­dern ver­su­chen immer das Bes­te aus der Situa­ti­on zu machen. Dar­um freu­en wir uns rie­sig euch heu­te vir­tu­ell an unse­rem Foo­di­stas Oster­me­nü teil­ha­ben zu las­sen, denn es gibt natür­lich trotz­dem neue Rezep­te, wenn wir die­se auch nicht zusam­men kochen und kre­ieren konn­ten.
Den Anfang macht die­ses geba­cke­ne Land­ei mit gemisch­tem Salat, dazu gibt es knusp­ri­gen Schin­ken, Radies­chen und natür­lich ganz vie­le herr­lich gedreh­te Tête de Moi­ne AOP Roset­ten.

Rote Bete Maultaschen mit Rahmwirsing

Wir freu­en uns in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten umso mehr, dass ihr uns wei­ter­hin auf dem Blog besu­chen kommt. Und umso mehr freu­en wir uns euch heu­te wie­der ein neu­es Rezept vor­stel­len zu kön­nen. Es wird far­ben­froh, denn so ver­su­chen wir gute Lau­ne auf dem Tel­ler zu ver­brei­ten. Die­se Rote Bete Maul­ta­schen mit einem köst­li­chen Rahm­wir­sing und Por­ree kom­men da doch wie geru­fen, oder?

Außer­dem gibt es wei­te­re tol­le Neu­ig­kei­ten von denen wir euch heu­te berich­ten wol­len!

Knackiger Salat mit karamellisierten Blaubeeren

Heu­te ist es end­lich mal wie­der soweit, wir zau­bern Far­be auf unse­ren Tel­ler! Bei dem Blick aus dem Fens­ter drückt das Wet­ter also auch die tris­ten Far­ben irgend­wie aufs Gemüt und so ist uns schnell und immer wie­der nach guter Lau­ne auf dem Tel­ler. Und auch in die­ser Jah­res­zeit sind Vit­ami­ne für den Geist und Kör­per umso wich­ti­ger. Und gera­de in den Win­ter­mo­na­ten mer­ken wir, wie wich­tig eine aus­ge­wo­ge­ne und auch abwechs­lungs­rei­che Ernäh­rung ist.

Dar­um gibt es heu­te die­sen kna­cki­gen Salat mit kara­mel­li­sier­ten Blau­bee­ren, Roter Bete, und Blau­schim­mel-Frisch­kä­se-Kugeln. Da kommt Freu­de auf und die Vit­ami­ne sind gleich inklu­si­ve!

Kabeljau mit rotem Spitzkohl und Beurre Blanc

Für mich gibt es nichts Schö­ne­res als mit beson­de­ren Men­schen, die es genau­so wie ich lie­ben gutes Essen zu genie­ßen, eine tol­le Zeit zu ver­brin­gen. Sich dar­über aus­zu­tau­schen wie man für sich Genuss defi­niert und wel­che Lebens­mit­tel bzw. Aro­men eine Har­mo­nie auf dem Tel­ler bil­den, lässt mich immer wie­der ins Schwär­men gera­ten. Aber auch der ganz bewuss­te Genuss und die Zeit an einem wun­der­schön gedeck­ten Tisch erfüllt mich.

Aus die­sem Grund freue ich mich heu­te euch den ers­ten Gang unse­res „Love the Moment” Menüs kre­den­zen zu dür­fen.

Geräucherte Forellencreme

Wir hof­fen wir sind mit die­sem Knal­ler­re­zept noch nicht zu spät für eurer Sil­ves­ter?! Denn ihr soll­tet es unbe­dingt mit berück­sich­ti­gen bei eurer Pla­nung. Fisch gehört für uns immer zu Sil­ves­ter! Ob wie im letz­ten Jahr mit unse­rem Sala­de Niçoi­se, oder einem war­men Dill-Kar­tof­fel­sa­lat mit Forel­le, irgend­wie mögen wir die­se Tra­di­ti­on. Und dar­um gibt es es heu­te auch die­se geräu­cher­te Forel­len­creme, die sich her­vor­ra­gend als Vor­spei­se aber auch als Ergän­zung für eurer Sil­ves­ter­buf­fet eig­net

Lauwarmer gerösteter Kartoffelsalat

Ein abso­lu­ter Lieb­ling auf der Weih­nachts­ta­fel ist ja der gute alte Kar­tof­fel­sa­lat! Manch­mal mit Wie­ner Würst­chen, mit Fri­ka­del­len oder mit Schnit­zel je nach Geschmack und Vor­lie­be sind der Krea­ti­vi­tät kei­ne Gren­zen gesetzt. Aber auch bei der Zube­rei­tung des Kar­tof­fel­sa­lats gibt es eini­ge tra­di­tio­nel­le und vor allem regio­na­le Rezep­te. Heu­te habe ich ein ganz ande­re Inter­pre­ta­ti­on zube­rei­tet.

Smashed Potatoes

Also nor­ma­ler­wei­se ist es bei mir ja so, dass ich über­wie­gend der Jah­res­zeit ent­spre­chend koche. Doch als mich am Wochen­en­de der Hun­ger über­kam, habe ich anschlie­ßend als ich auf mei­nen Tel­ler geschaut habe gedacht, dass es so gar nicht in die Jah­res­zeit passt! Aber hey was soll’s ich hat­te Hun­ger drauf und auch im Herbst darf es ab auf mei­nem Tel­ler leicht daher gehen.

Knusprige Kürbis Crostini

Für mich gehört der Kür­bis ja genau­so in den Herbst wie das Laub auf den Stra­ßen! Ich muss zuge­ben, das war nicht immer so und ganz lan­ge stand er gar nicht auf mei­nem Spei­se­plan. Seit ein paar Jah­ren ist er aber nun gar nicht mehr dar­auf weg­zu­den­ken. Und das seht ihr hier auch auf dem Blog, denn mitt­ler­wei­le hat sich eine beacht­li­che Samm­lung an Kür­bis­re­zep­ten hier ange­sam­melt. Und heu­te wird die Samm­lung und knusp­ri­ge Kür­bis Crosti­ni erwei­tert.

Lachspralinen mit Dillfrischkäse dazu einen Joghurt-Zucchinisalat

Wie sehr wir Fisch lie­ben, unter­streicht wohl die Viel­zahl an Rezep­ten in der Kate­go­rie „Fisch” auf unse­rem Blog. Und dar­um freue ich mich, euch heu­te ein wei­te­res tol­les Rezept vor­stel­len zu dür­fen.
Nicht nur bei Gäs­ten schin­det ihr ordent­lich Ein­druck mit die­sen Lach­spra­li­nen mit Dill­frisch­kä­se. Auch in den All­tag lässt sich die­ses Rezept ganz her­vor­ra­gend ein­bin­den, denn es ist super vor­zu­be­rei­ten und somit hat man auch nach einem lan­gen Arbeits­tag viel Freu­de auf dem Tel­ler.
Dazu gibt es heu­te einen Joghurt-Zuc­chi­ni-Salat, schön frisch und die Zuc­chi­ni sind das letz­te Som­mer­ge­mü­se wel­ches sich für solch eine Art von Salat wun­der­bar eig­net.