… hat ihre Food-Kreationen und Blogbeiträge meist schon vor dem Frühstück im Kopf. Wenn sie beispielsweise in aller Herrgottsfrühe mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Wochenmarkt ist. Ein guter Röstkaffee und eine Currywurst später, trifft sie dann mit einem gefüllten Korb feinster Zutaten in ihrer Küche ein. Mit unfassbar viel Hingabe inszeniert und fotografiert die Foodistas-Networkerin dann ihre Gerichte, die absolut Fine Dining-tauglich sind. Neben der gehobenen Gastronomie widmet sich Tanja, die auch gerne vor der Kamera steht, den Themen Veggie-Küche und Travelling.

Flank Steak mit zweierlei Kartoffeln, Rouille und einem Lavendelsalz

Jetzt kom­men wir end­lich zum ers­ten unse­rer drei Gän­ge unse­res spät­som­mer­li­chen Foo­di­stas Menüs.

Wir star­ten mit einem Flank Steak mit zwei­er­lei Kar­tof­feln, Rouil­le und einem Laven­dels­alz, dazu rei­chen wir einen alko­hol­frei­en Wil­liams Ton­ic.

Ein ziem­li­cher Knal­ler­gang wie ich fin­de, denn so ein Flank­steak ist wirk­lich etwas ganz beson­de­res.

Sommerlicher Pfirsich Avocado Salat

Best of Sum­mer” ist sonst eigent­lich der Titel für die bes­ten Songs des Som­mers. Wir stel­len euch aber heu­te einen Lieb­ling unse­res Som­mers vor und spie­len damit gleich­zei­tig Urlaubs­ver­tre­tung für eine lie­be Blog­ger­kol­le­gin.

Also wer Lust auf einen som­mer­li­chen Pfir­sich-Avo­ca­do-Salat hat, ist bei uns heu­te genau rich­tig.

Tomaten Galette

Wenn es eine Zutat gibt die für mich den Som­mer ver­kör­pert, dann ist es die Toma­te. Kein ande­res Gewächs schafft es die Son­ne und für mich ein ganz beson­de­res Aro­ma zu kon­ser­vie­ren und auf den Tel­ler zu brin­gen.

Und dar­um zei­ge ich euch heu­te das Rezept für die­se knusp­ri­ge Toma­ten Galet­te. Eine ganz beson­de­re Zutat macht den Boden übri­gens so super crun­chy.

Griechischer Burger mit Schafskäse und Tzatziki

Bur­ger sind viel­leicht nicht mehr der Food­trend 2019, aber ein Klas­si­ker den man immer mal wie­der auf den Spei­se­plan bringt. So zumin­dest bei uns, denn zum Bei­spiel auf einem Geburts­tag macht sich so ein Bur­ger ein­fach super. Man schnib­belt ein­fach alle Zuta­ten, gibt die­se in klei­ne Schüs­seln, stellt die­se auf den Tisch und jeder belegt sei­nen Bur­ger nach Her­zens­lust.

Ich habe das Bele­gen des Bur­gers für euch heu­te schon ein­mal über­nom­men, ich hof­fe ihr seid ein­ver­stan­den. Den eigent­lich möch­te ich ein biss­chen mit euch ver­rei­sen. Ich neh­me euch mit die­sem gefüll­ten Bur­ger mit nach Grie­chen­land. Also los!

Kaffee Granita

Wie star­tet ihr am bes­ten in den Tag? Es gibt hier ja vie­le Ritua­le oder auch Tra­di­tio­nen, aber ich wür­de behaup­ten für vie­le gehört eine Tas­se Kaf­fee am Mor­gen auf jeden Fall dazu. So geht es auch mir, denn ohne mei­nen ers­ten Kaf­fee bin ich gar nicht rich­tig fit und wach.
Umso schö­ner ist es wenn man das pas­sen­de Equip­ment dafür besitzt. Von mei­nem neu­en Küchen­lieb­ling und die­ser fei­nen Kaf­fee­gra­ni­ta berich­te ich euch heu­te aus­führ­lich.

Unser Trip nach Kopenhagen und viele tolle Tipps für eine Städtereise

Auf geht’s ihr Lie­ben. Wir rei­sen heu­te gemein­sam nach Däne­mark genau­er gesagt nach Kopen­ha­gen, denn die­se Stadt ist für Foo­die­lieb­ha­ber das reins­te Mek­ka und hat ein­fach eine Men­ge zu bie­ten.

Wir zei­gen euch die leckers­ten Restau­rants und berich­ten euch über unse­re Erfah­run­gen. Außer­dem haben wir einen tol­len Über­nach­tungs­tipp für euch.

Und auch eini­ge Shop­ping­s­tipps haben wir mit im Gepäck. Macht es euch also gemüt­lich und kommt mit uns nach Kopen­ha­gen!

Kleine Amuse-bouche mit Tête de Moine AOP, Feigen und Pancetta

Heu­te ver­ra­ten wir euch nicht nur das Rezept für die­se köst­li­chen Amu­se-bou­che mit Tête de Moi­ne AOP, Fei­gen und Pan­cet­ta, son­dern erzäh­len euch ein wenig mehr von einem super span­nen­den Pro­jekt. Denn wir wer­den Paten.

Wir vier als über­zeug­te Käse­esser und aus­ge­wie­se­ne Käse­lieb­ha­ber über­neh­men näm­lich die Paten­schaft für einen ganz beson­de­ren Käse, den Tête de Moi­ne AOP, Fromage de Bellelay.

Libanesische Mezze

Es ist mal wie­der Zeit, dass wir euch mit an den reich­lich gedeck­ten Tisch für unse­ren zwei­wö­chent­li­chen Mädels­abend neh­men. Die­sen Ter­min tra­gen wir uns alle ganz rot in unse­re Kalen­der ein, denn wir lie­ben es zu schlem­men. Und weil wir uns ger­ne ver­wöh­nen, war mei­ne klei­ne Über­ra­schung ein liba­ne­si­scher Abend. Wie klin­gen für euch Baba Gha­noush, ein Dat­tel Feta Dip, Melo­nen-Tabou­lé, Lamm-Köf­te, Bata­ta Har­ra und Duk­kah-Möh­ren­sa­lat?

Alles Köst­lich­kei­ten aus dem Ori­ent die man viel öfter auf den Spei­se­plan brin­gen soll­te.

Crostini mit halbgetrockneten Tomaten und Bohnencreme

Heu­te wid­men wir uns einem ganz beson­ders span­nen­den The­ma, dem Ein­ma­chen! Für uns gibt es nichts schö­ne­res als die Sai­son vie­ler Obst- und Gemü­se­sor­ten durch das Ein­ko­chen, Dör­ren oder Fer­men­tie­ren zu ver­län­gern. So hat man das gan­ze Jahr etwas davon und muss auf nichts ver­zich­ten.

Heu­te war­ten auf euch die­se halb­ge­trock­ne­ten Toma­ten auf euch. Dazu gibt es Crosti­ni und eine köst­li­che Boh­nen­creme.