Mezze Eggs

Ein gutes Rezept für eine Schak­schu­ka habt ihr wohl alle schon, denn sie ist ja gera­de in aller Mun­de. Wirk­lich köst­lich, denn auch wir lie­ben die Kom­bi­na­ti­on aus fruch­ti­ger Toma­te und Eiern sehr. Und weil wir auch ein gutes Bau­ern­früh­stück nicht ver­schmä­hen, für alle Nord­lich­ter, dies sind Pell­kar­tof­feln zusam­men mit Speck und Eiern die unter­ge­rührt wer­den, liegt es auf der Hand, wir mögen herz­haf­te Spei­sen mit Eiern.

Dar­um gibt es heu­te unse­re neu­es­te Krea­ti­on — die Mez­ze Eggs, was genau das ist, ver­ra­ten wir euch heu­te!

Bunte Ostereiernester

Ihr Lie­ben, Ostern steht vor der Tür und ich muss sagen, ich freue mich sehr! Ostern bedeu­tet für mich immer, dass ich ein paar wun­der­ba­re Tage mit mei­ner Fami­lie ver­brin­gen darf. Alles ist ein wenig ent­schleu­nigt, man nimmt sich für alles etwas mehr Zeit und genießt ein­fach das Zusam­men­sein.

Gekocht wird natür­lich trotz­dem und dar­um haben wir heu­te für euch herz­haf­te Oster­nes­ter dabei!

Oster-Brunch Zitronenträumchen und Orangennester

End­lich gibt es auch was Süßes auf unse­rem Brunch-Tisch. Das darf natür­lich nicht feh­len. Aus die­sem Grund haben wir die­ses Mal ein himm­li­sches Des­sert mit viel Zitro­ne und fluffi­ges Oran­gen­ge­bäck gezau­bert. Bei­des schnell und ein­fach gemacht, damit viel Zeit zum quat­schen mit den Liebs­ten bleibt.

Müsli Bowl mit Soft-Cranberries

Wie ihr viel­leicht merkt, bekommt die Kate­go­rie Früh­stück auf dem Foo­di­stas Blog immer mehr „Fut­ter”, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Denn auch wir haben erkannt, dass es sich bei die­ser Mahl­zeit um die wich­tigs­te des Tages han­delt. Umso schö­ner ist es also wenn Abwechs­lung auf den Früh­stücks­tisch kommt. Heu­te mit einer Cran­ber­ry Müs­li Bowl und selbst­ge­mach­ter Man­del­milch.

Joghurt Waffeln mit Pflaumen und Walnüssen

Heu­te ist es mal wie­der Zeit für ein aus­gie­bi­ges Früh­stück auf dem Blog. Ihr kennt es bestimmt auch alle, in der Woche kommt bei vie­len von uns die­se Mahl­zeit ein­fach viel zu kurz. Gönnt man sich dann aber hin und wie­der ein­mal ein aus­ge­dehn­tes Früh­stück, weiß man die­se Zeit wie­der sehr zu schät­zen. Und so haben Tan­ja und ich uns ein­fach mal Waf­feln zum Früh­stück zube­rei­tet. Ganz beson­ders fluffi­ge, denn durch die Zuga­be von Joghurt bekom­men die Waf­feln eine ganz tol­le Kon­sis­tenz.