… hat ihre Food-Kreationen und Blogbeiträge meist schon vor dem Frühstück im Kopf. Wenn sie beispielsweise in aller Herrgottsfrühe mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Wochenmarkt ist. Ein guter Röstkaffee und eine Currywurst später, trifft sie dann mit einem gefüllten Korb feinster Zutaten in ihrer Küche ein. Mit unfassbar viel Hingabe inszeniert und fotografiert die Foodistas-Networkerin dann ihre Gerichte, die absolut Fine Dining-tauglich sind. Neben der gehobenen Gastronomie widmet sich Tanja, die auch gerne vor der Kamera steht, den Themen Veggie-Küche und Travelling.

Lauwarmer Spargelsalat auf Möhren mit einer leckeren Orangenvinaigrette

Ein Farb­spek­ta­kel das sei­nes glei­chen sucht, ist da auf mei­nem Tel­ler­chen ent­stan­den. Ein saul­ecke­rer Spar­gel­sa­lat, lau­warm ser­viert, der nur weni­ge Zuta­ten benö­tigt und im Hand­um­dre­hen zube­rei­tet ist. Lila Möh­ren, Pini­en­ker­ne, Oran­gen und der Haupt­ak­teur berei­ten den Weg hin zu einem klei­nen Fes­ti­val der Far­ben und Sinne!

Indisches Naan Brot

Als wir von der lie­ben Yvonne Expe­ri­men­te aus mei­ner Küche gefragt wur­den ob wir an ihrem Bread Bak­ing Fri­day teil­neh­men möch­ten haben wir natür­lich nicht lan­ge über­legt. Wir alle vier sind rich­ti­ge Brot­kin­der, denn in unse­ren jun­gen Tagen stan­den Stul­len und auch selbst­ge­mach­te Bro­te unse­rer Müt­ter täg­lich auf dem Speiseplan.

Ziegenkäse-Terrine mit Balsamico-Erdbeeren

Zie­gen­kä­se ist eine unse­rer Leib­spei­sen. Alle vier Foo­di­stas lie­ben jeg­li­che Art von Zie­gen­kä­se. Na ja gut Cari­na macht bei der ein oder ande­ren inten­si­ve­ren Vari­an­te schon mal eine Aus­nah­me. Aber im Gro­ßen und Gan­zen lie­ben wir ihn des­halb haben wir uns hier eine ganz außer­ge­wöhn­li­che Vari­an­te ein­fal­len las­sen und wir müs­sen sagen, wir sind die­ser Ter­ri­ne verfallen. 

Bärlauch-Ziegenkäse-Ravioli mit geschmorten Tomaten

Bär­lauch ist super viel­sei­tig ein­setz­bar und gibt vie­len Gerich­ten eine tol­le Wür­ze. Er schmeckt ein­fach herr­lich nach Früh­ling. Daher hab ich mich bei die­sen Ravio­li dazu ent­schei­den sie mit Bär­lauch zu ver­fei­nern und mit einer mei­ner Lieb­lings­zu­ta­ten dem Zie­gen­kä­se zufül­len. Und das war eine wirk­lich gute Idee.