… hat ihre Food-Kreationen und Blogbeiträge meist schon vor dem Frühstück im Kopf. Wenn sie beispielsweise in aller Herrgottsfrühe mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Wochenmarkt ist. Ein guter Röstkaffee und eine Currywurst später, trifft sie dann mit einem gefüllten Korb feinster Zutaten in ihrer Küche ein. Mit unfassbar viel Hingabe inszeniert und fotografiert die Foodistas-Networkerin dann ihre Gerichte, die absolut Fine Dining-tauglich sind. Neben der gehobenen Gastronomie widmet sich Tanja, die auch gerne vor der Kamera steht, den Themen Veggie-Küche und Travelling.

Kabeljau mit rotem Spitzkohl und Beurre Blanc

Für mich gibt es nichts Schö­ne­res als mit beson­de­ren Men­schen, die es genau­so wie ich lie­ben gutes Essen zu genie­ßen, eine tol­le Zeit zu ver­brin­gen. Sich dar­über aus­zu­tau­schen wie man für sich Genuss defi­niert und wel­che Lebens­mit­tel bzw. Aro­men eine Har­mo­nie auf dem Tel­ler bil­den, lässt mich immer wie­der ins Schwär­men gera­ten. Aber auch der ganz bewuss­te Genuss und die Zeit an einem wun­der­schön gedeck­ten Tisch erfüllt mich.

Aus die­sem Grund freue ich mich heu­te euch den ers­ten Gang unse­res „Love the Moment” Menüs kre­den­zen zu dürfen. 

Cremiger weißer Bohneneintopf mit Salsiccia

End­lich geht sie wei­ter, unse­re Foo­di­stas Ein­topf­wo­che. Wie Cari­na bei ihrem köst­li­chen Süß­kar­tof­fel-Wir­sing­ein­topf bereits erwähn­te, es gibt doch nichts Schö­ne­res als sich in die­ser Jah­res­zeit von innen mit einem def­ti­gen Ein­topf zu wärmen.

Und auch mei­ne Vari­an­te, ein cre­mi­ger wei­ßer Boh­nen­ein­topf reiht sich ganz wun­der­bar in unse­re Rezept­ga­le­rie unter der Rubrik Ein­töp­fe ein. Dazu kom­men Grün­kohl, Karot­ten, Kar­tof­feln und fein wür­zi­ge Sal­sic­cia. Ursprüng­lich kommt das Rezept, wel­ches ich ein wenig abge­wan­delt habe, aus Ita­li­en genau­er gesagt der Tos­ka­na — die Zup­pa Toscana.

Geräucherte Forellencreme

Wir hof­fen wir sind mit die­sem Knal­ler­re­zept noch nicht zu spät für eurer Sil­ves­ter?! Denn ihr soll­tet es unbe­dingt mit berück­sich­ti­gen bei eurer Pla­nung. Fisch gehört für uns immer zu Sil­ves­ter! Ob wie im letz­ten Jahr mit unse­rem Sala­de Niçoi­se, oder einem war­men Dill-Kar­tof­fel­sa­lat mit Forel­le, irgend­wie mögen wir die­se Tra­di­ti­on. Und dar­um gibt es es heu­te auch die­se geräu­cher­te Forel­len­creme, die sich her­vor­ra­gend als Vor­spei­se aber auch als Ergän­zung für eurer Sil­ves­ter­buf­fet eignet

Pistazien Engelsaugen

Damit sich unser Archiv für die nächs­ten Jah­re mit wei­te­ren tol­len Plätz­chen­re­zep­ten füllt, habe ich pas­send zum 3. Advent noch einen Klas­si­ker im neu­en Gewand für euch. Engel­sau­gen kennt wohl jeder und die­se Vari­an­te darf kei­nes­falls auf dem Plätz­chen­tel­ler feh­len. Die Kom­bi­na­ti­on aus Kon­fi­tü­re und Plätz­chen­teig ist ein­fach unschlag­bar. Und weil ihr wahr­schein­lich alle das Rezept die­ses Klas­si­kers Zuhau­se habt, stell­te ich euch heu­te mei­ne neue Vari­an­te vor. Bei mei­nen Engel­sau­gen kom­men mei­ne liebs­ten Pis­ta­zi­en zum Ein­satz, denn dar­in wer­den die Engel­sau­gen kur­zer­hand ein­fach noch vor dem Backen gewälzt.

Rote Bete-Blumenkohlsüppchen

Heu­te sind wir bei einer lie­ben Blog­ger­kol­le­gin zu Gast und haben natür­lich ein fei­nes Rezept mit­ge­bracht. Wer uns freund­li­cher­wei­se ein­ge­la­den hat, erfahrt ihr im heu­ti­gen Blogpost.

Unser Rote Bete Blu­men­kohl­süpp­chen ist dabei ein Gau­men- und Augen­schmaus zugleich. Außer­dem ist das Süpp­chen mit einem Hauch von Kokos­milch ver­fei­nert und dazu gibt es ein Pis­ta­zi­en Duk­kah Topping.

Brandy Chocolate Christmas Cake

End­lich ist die Weih­nachts­back­sai­son in vol­lem Gan­ge und auch die Foo­di­stas sind mit­ten­drin. In unse­rem Kurz­ur­laub in Hol­land haben wir bereits eine gro­ße Ladung Plätz­chen geba­cken. Es ist doch irgend­wie urge­müt­lich am Nach­mit­tag bei einem Tee oder Kaf­fee etwas Süßes zu genießen.

Und pas­send zum bevor­ste­hen­den 3. Advent haben wir da ein ganz beson­de­res Lecker­chen für euch. Dür­fen wir vor­stel­len unser Bran­dy Christi­mas Cho­co­la­te Cake. Schaut nach der geball­ten Ladung Scho­ko­la­de aus und genau­so ist es auch. Ein klei­ner Hin­weis am Ran­de, die­se Tor­te ist nur etwas für die Gro­ßen, Kin­der müss­ten hier­von lei­der die Fin­ger las­sen, aber auch sol­che Rezep­te braucht es.

Creamy Coffee Cocktail

Weih­nach­ten kommt in gro­ßen Schrit­ten auf uns zu und unse­re Vor­freu­de ist rie­sig. Und weil unse­re vier Foo­di­stas Köp­fe vor Ideen und Inspi­ra­tio­nen nur so qual­men, kön­nen wir uns auch kaum ent­schei­den wel­ches Rezept wir euch als nächs­tes Vorstellen.

Dar­um möch­ten wir euch auch heu­te, an einem Mon­tag, eine tol­le neue Cock­tail­idee vor­stel­len. Pas­send für die Advents­wo­chen­en­den oder die anste­hen­den Fei­er­ta­ge. Und eine der Zuta­ten ist eine ganz beson­de­re, denn recht­zei­tig zum Fest kommt ein ganz beson­de­rer Kaf­fee­ge­nuss unse­res Part­ners Tchi­bo in die Tas­sen: Die Rari­tät des Jah­res 2019. Wir möch­ten also unbe­dingt mit unse­rem Cre­a­my Cof­fee Cock­tail mit euch anstoßen.

Spinatwaffeln mit Flammlachs

Ihr Lie­ben,

wir wün­schen euch einen schö­nen 2. Advent. Da ihr ganz bestimmt schon eine Men­ge Plätz­chen genos­sen habt, stel­len wir euch heu­te wie­der ein­mal ein herz­haf­tes Rezept vor. Am bes­ten ihr genießt die­se Spi­nat­waf­feln mit Flamm­lachs bei einem gemüt­li­chen Wochen­end­früh­stück, dann wenn man sich mal nicht stres­sen muss und ganz aus­gie­big und gemüt­lich früh­stü­cken kann. Oder womög­lich an einem der bei­den Weih­nachts­fei­er­ta­ge, denn die­se Waf­feln sind etwas ganz besonderes.

Aged Gin Tonic

Hap­py Foo­di­stas Fiz­zy Fri­day ihr Lie­ben. Es ist schon viel zu lan­ge her, dass wir euch an einem Frei­tag einer unse­rer liebs­ten Drink­krea­tio­nen vor­ge­stellt haben. Und weil wir gro­ßer Fan von Drinks zu Weih­nach­ten sind, haben wir heu­te genau das rich­ti­ge für euch! Es gibt einen Aged Gin Tonic. Und weil es zu den Fest­ta­gen doch ger­ne auch mal etwas Beson­de­res sein darf, ist der Gin in die­sem Fall eine Rari­tät. Denn unse­re Freun­de vom Ber­li­ner Brand­stif­ter haben da einen ganz exqui­si­ten Trop­fen in die Fla­sche gefüllt.