… hat ihre Food-Kreationen und Blogbeiträge meist schon vor dem Frühstück im Kopf. Wenn sie beispielsweise in aller Herrgottsfrühe mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Wochenmarkt ist. Ein guter Röstkaffee und eine Currywurst später, trifft sie dann mit einem gefüllten Korb feinster Zutaten in ihrer Küche ein. Mit unfassbar viel Hingabe inszeniert und fotografiert die Foodistas-Networkerin dann ihre Gerichte, die absolut Fine Dining-tauglich sind. Neben der gehobenen Gastronomie widmet sich Tanja, die auch gerne vor der Kamera steht, den Themen Veggie-Küche und Travelling.

[Gastbeitrag] Trickytine — tricky ribeyesandwich mit avocadobutter, portweinschalotten, romesco sauce und käsechips

Men­schen um sich zu haben die einem gut tun, soll­te für jeden selbst­ver­ständ­lich sein. Unser nächs­ter Gast hat eine umwer­fen­de Aura und ist ein­fach ein tol­ler Mensch. Heißt also mit uns zusam­men die wun­der­vol­le tri­cky­ti­ne will­kom­men.

Einen solch posi­tiv den­ken­den Men­schen muss man ein­fach stän­dig um sich haben, eine Frau mit ganz viel Power, die so vor Lei­den­schaft für ihre Pas­si­on strotzt dass man schwin­de­lig wird. Wir befin­den uns immer noch im Freu­den­tau­mel dass die lie­be Tine auch in die­sem Jahr wie­der unser Geburts­tags­gast ist, und mit­ge­bracht hat sie eine flei­schi­ge Köst­lich­keit.

[Gastbeitrag] Lisbeths — Vollkorn Herzen

Schö­ne Tra­di­tio­nen wol­len fort­ge­führt wer­den und dar­um freu­en wir uns rie­sig dass auch in die­sem Jahr die zucker­sü­ßes­te Meis­ter­bä­cke­rin Karin mit ihrem Blog Lis­beths Cup­cakes & Coo­kies den Auf­takt zu unse­ren Geburts­tags­sau­se gibt!
Toll, denn jetzt füllt sich unser Geburts­tags­ta­fel mit aller­lei Köst­lich­kei­ten und wir begin­nen mit zucker­sü­ßen Voll­korn Her­zen.

Pistazien Eierlikör Geburtstagskuchen

Euch allen ein fro­hes neu­es Jahr! Wir hof­fen ihr habt das Jahr genau­so gestar­tet wie ihr es euch vor­ge­stellt habt. Viel­leicht geht das neue Jahr bei euch sogar mit guten Vor­sät­zen ein­her und ihr star­tet voll moti­viert in die ers­ten Wochen des Jah­res.
Bei uns geht der ers­te Tag des Jah­res auch immer ein­her mit einem Geburts­tag — unse­rem Blog­ge­burs­tag. Und nun sind es schon gan­ze drei Jah­re in denen wir uns an den Foo­di­stas und euch erfreu­en. Drei Jah­re vol­ler tol­ler Erfah­run­gen, vol­ler neu­er Rezep­te, Rei­sen und tol­len Begeg­nun­gen. Einen klei­nen Kuchen haben wir viel­leicht auch dabei!

Ananas Trio

Heu­te ist es end­lich soweit, denn ihr steckt bestimmt schon in den Vor­be­rei­ten für den hei­li­gen Abend — unser Foo­di­stas Weih­nachts­me­nü Des­sert wird kre­denzt.
Mir war es mal wie­der wich­tig dass es leicht vor­zu­be­rei­ten ist, aber in die­sem Jahr woll­te ich mal ver­su­chen einer Frucht den Vor­tritt auf dem Des­ser­tel­ler zu geben. Gesagt getan! Dabei her­aus­ge­kom­men ist mein Ana­nas Trio.

Weihnachtsgans mit Wirsing, Möhren, Granatapfel und Serviettenknödeln

Eine Gans, es ist eine gan­ze Gans gewor­den und ich hat­te sie mir so sehr gewünscht! Denn nach all den wun­der­vol­len Filets, ob dem Reh­rü­cken im letz­ten Jahr, oder dem Rin­der­fi­let aus dem Vor­jahr, woll­te ich unbe­dingt ein gan­zes Geflü­gel ver­ar­bei­ten. Was in die­sem Jahr jedoch für unge­plan­te Zwi­schen­fäl­le aus uns zuka­men, lest ihr im heu­ti­gen Blog­post.

Pastinakencremesuppe mit geräuchertem Lachs und Caviar

An kal­ten Tagen ist so eine Sup­pe doch wun­der­bar herz­er­wär­mend. Nicht nur dass man sie im Hand­um­dre­hen zube­rei­ten kann, nein wenn man sich noch ein beson­de­res Top­ping über­legt, kann so eine Sup­pe der regel­rech­te Hin­gu­cker wer­den. Unse­re Pas­ti­na­ken­creme­sup­pe mit geräu­cher­tem Lachs und Cavi­ar ist ein hei­ßer Anwär­ter im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes.

Wildschweingulasch mit fruchtigem Cider

An kal­ten und ver­reg­ne­ten Tagen brauch es Soul­food vom feins­ten, oder wie seht ihr das? Ich lie­be ja die gute alte Haus­manns­kost, denn so bin ich schließ­lich zum Kochen gekom­men. Mei­ner Mut­ter habe ich bereits in frü­hen Jah­re über die Schul­ter geschaut und hat­te eine rie­sen Freu­de dar­an mich irgend­wann selbst am Herd aus­zu­pro­bie­ren. Heu­te mit­ge­bracht aus der Fami­li­en­kü­che habe ich ein köst­li­ches Gulasch.