Brandy Chocolate Christmas Cake

End­lich ist die Weih­nachts­back­sai­son in vol­lem Gan­ge und auch die Foo­di­stas sind mit­ten­drin. In unse­rem Kurz­ur­laub in Hol­land haben wir bereits eine gro­ße Ladung Plätz­chen geba­cken. Es ist doch irgend­wie urge­müt­lich am Nach­mit­tag bei einem Tee oder Kaf­fee etwas Süßes zu genie­ßen.

Und pas­send zum bevor­ste­hen­den 3. Advent haben wir da ein ganz beson­de­res Lecker­chen für euch. Dür­fen wir vor­stel­len unser Bran­dy Chris­ti­mas Cho­co­la­te Cake. Schaut nach der geball­ten Ladung Scho­ko­la­de aus und genau­so ist es auch. Ein klei­ner Hin­weis am Ran­de, die­se Tor­te ist nur etwas für die Gro­ßen, Kin­der müss­ten hier­von lei­der die Fin­ger las­sen, aber auch sol­che Rezep­te braucht es.

Saftiger Schokoladen-Apfel-Gugelhupf

Was soll ich sagen, Sonn­ta­ge sind zum Backen da oder? Im Win­ter für mich tat­säch­lich etwas mehr als im Som­mer da wir es uns da eher zu Hau­se gemüt­lich machen. Das bedeu­tet für mich Kuchen­duft in der gan­zen Woh­nung, mit einer Kuschel­de­cke auf dem Sofa lie­gen und dazu ein köst­li­ches Stück Kuchen. Wer liebt das noch in der kal­ten Jah­res­zeit?

Kirsch Clafoutis

Der Klas­si­ker – und ihr kennt ihn in einer ähn­li­chen Vari­an­te bestimmt alle. Unser Nach­bar hat einen wun­der­schö­nen Kir­schen­baum in sei­nem Gar­ten, den alle bewun­dern. Doch am Ende trägt er so vie­le Früch­te, dass man sel­ber inklu­si­ve Fami­lie, Freun­de und Bekann­te gar nicht alle Früch­te ver­wer­ten kann. Und genau aus die­sem Grund hat­te auch ich Kir­schen­über­schuss!

Rhabarber Galette

Eigent­lich könn­ten die Bil­der die­ser klei­nen Schön­heit auch völ­lig für sich spre­chen, nur dann wisst ihr ja gar nicht was ich mir bei unse­ren heu­ti­gen Rezept gedacht habe. Denn es ist eine Kom­bi­na­ti­on aus einem Klas­si­ker, wel­cher häu­fig bei uns als Des­sert auf den Tel­ler kommt, und einer rei­nen Impro­vi­sa­ti­on bzw. einer spon­ta­nen Idee die in mei­nen Kopf war. Denn genau so ist die­se wun­der­schö­ne und dazu noch lecke­re Rha­bar­ber Galet­te näm­lich ent­stan­den.

Muttertagstorte mit Erdbeeren und Rosé Sekt Gelee

Wir haben geba­cken! Für ganz beson­de­re Men­schen in unse­rem Leben, die die uns wahr­schein­lich am meis­ten geprägt und inspi­riert haben, immer ein offe­nes Ohr für uns und unse­re Wün­sche aber auch Pro­ble­me haben — unse­re Müt­ter.

Mut­ter­tag hin oder her, man nutzt doch viel zu sel­ten die Gele­gen­heit ein­fach mal DANKE zu sagen! Und dar­um nut­zen wir heu­te die­ses klei­ne Mut­ter­tagstört­chen mit Erd­bee­ren und Rosé Sekt Gelee um uns zu bedan­ken.

Erdnussbutterkuchen mit Blutorangen

Ich bin momen­tan auf dem Oran­gen und Blut­oran­gen Trip! Ich habe da auch kei­ne Erklä­rung für aber die­se Frücht­chen ste­hen momen­tan jeden Tag auf mei­nem Spei­se­plan. Heu­te habe ich sie euch in Kom­bi­na­ti­on mit cre­mi­ger Erd­nuss­but­ter und viel Zart­bit­ter­scho­ko­la­de mit­ge­bracht.
Für euch habe ich direkt auch mal ein Stück­chen reser­viert!

[Gastbeitrag] Backstübchenblog — Schoko-Haselnuss-Törtchen

Wir kom­men beim Anblick die­ser Tor­te gar nicht mehr aus dem Stau­nen her­aus. Wow, was für ein Geburts­tagstört­chen wur­de uns denn da geba­cken? Wir sind hin und weg. Aber wenn wir ehr­lich sind, hat­ten wir dar­auf gehofft, dass uns Made­lei­ne und Flo mit ihren Back­küns­ten zum vier­ten Blog­ge­burts­tag beschen­ken. Und schein­bar wur­den unse­re Gebe­te erhört. Dass das Tört­chen aber solch eine Augen­wei­de wird, hät­ten wir uns nicht erträu­men las­sen.