Linsen-Fisch-Curry

Ist es nicht toll wie herr­lich viel­sei­tig das Kochen sein kann. Der Fan­ta­sie sind eigent­lich kei­ne Gren­zen gesetzt und so kann man sich ein­fach von jeder Län­der­kü­che inspi­rie­ren und beein­flus­sen las­sen.

So ging es auch mir bei mei­ner neu­es­ten Krea­ti­on für ein wirk­lich köst­li­ches Cur­ry. Für die­ses Lin­sen-Fisch-Cur­ry mit Kokos­milch und Fen­chel kommt es spe­zi­ell auf die Gewür­ze an, die die­sem Gericht einen nah­öst­li­chen Touch ver­lei­hen.

Oster-Brunch Crêpes-Torte aus Lachs, geschmorte Lammkeule und ein Bärlauchsüppchen

Nach einem sprit­zi­gen Begrü­ßungs­drink darf es wei­ter gehen mit fei­nen Köst­lich­kei­ten. Wie wärs zum Bei­spiel mit einem fei­nen Bär­lauch­süpp­chen? Oder lie­ber eine Crê­pes-Lachs­tor­te mit cre­mi­ger Avo­ca­do? Oder doch lie­ber fein geschmor­te Lamm­keu­le mit Kräu­ter­krus­te? Also, wir konn­ten uns nicht ent­schei­den und des­halb lan­de­ten gleich alle drei Rezep­te auf unse­rer öster­li­chen Brunch­ta­fel.

Sous vide gegarter Tafelspitz mit Kohlrabi-Apfel-Gemüse

Es ist mal wie­der Zeit sich beson­ders belieb­ten Klas­si­kern zu wid­men. Und dar­um küm­mern wir uns heu­te um den guten alten Tafel­spitz.

Bei uns gibt es ihn heu­te aller­dings wun­der­bar zart und noch leicht rosa, denn er wird Sous vide gegart. Dazu rei­chen wir Kohl­ra­bi-Apfel-Gemü­se und eine grü­ne Sau­ce. Außer­dem ver­ra­ten wir euch, wie auch ihr ganz leicht ein zar­tes Stück Tafel­spitz auf den Tel­ler bekommt.

Zweierlei Quiches mit Gorgonzola, Birne, Lauch & Safran

Ihr wisst viel­leicht noch, dass wir Mädels uns alle zwei Wochen zu unse­rem „Mädels­abend” tref­fen. Mal gehen wir essen aber vor­ran­gig kochen wir uns gemein­sam ein lecke­res Essen.
Heu­te gibt es dar­um zwei­er­lei Quiche, die eine Vari­an­te mit Gor­gon­zo­la, Pecan­nüs­sen und Bir­ne, die ande­re mit Lauch und kräf­ti­gem Berg­kä­se.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Feta, Cashewkernen, Wildreis und Kräuterquark

Gefüll­te Papri­ka gehö­ren für mich ganz klar zu mei­nen Lieb­lings­ge­rich­ten und zu den schöns­ten Kind­heits­er­in­ne­run­gen. Wie schön war es frü­her an den gedeck­ten Tisch zu kom­men und den Geruch der gefüll­ten Papri­ka schon im Kin­der­zim­mer wahr­ge­nom­men zu haben. Die­ses Gericht ist aber nicht nur eines mei­ner liebs­ten Tra­di­ti­ons­ge­rich­te, son­dern auch mei­ne Mut­ter liebt die gefüll­ten Scho­ten sehr!
Heu­te stel­le ich euch mei­ne Ver­si­on vor!

Buch Rezension — Aromenfeuerwerk Vegetarisch, Katharina Küllmer

Neu eine­zo­gen in der Foo­di­stas Bücher­lounge ist das Aro­men­feu­er­werk vege­ta­risch von Katha­ri­na Küll­mer. Ihr bereits drit­tes Werk über­zeugt uns eben­falls.

Und dar­um stel­len wir auch heu­te wie­der ein köst­li­ches Rezept in Form von Rote-Bete-Brat­lin­gen mit einem Minz-Limet­ten-Joghurt vor und möch­ten an euch drei Exem­pla­re ver­lo­sen.

Curry-Lachs-Schaschlik mit Wintergemüse vom Blech

Wenn es dar­um geht, euch schnel­le und ein­fa­che Küche hier auf dem Blog vor­zu­stel­len, bin ich immer ganz vor­ne mit dabei! Klar, darf es ger­ne bei aus­rei­chend Zeit auch auf­wen­di­ger zuge­hen, aber sind wir mal ehr­lich, in der Woche bleibt kaum Zeit für mehr als eine hal­be Stun­de oder max. 40 Minu­ten in der Küche, nach geta­ner Arbeit ist man dann doch viel zu geschafft. Und das Sofa ruft schließ­lich auch immer ganz laut den eige­nen Namen! Heu­te gibt es dar­um Cur­ry-Lachs-Schasch­lik mit Win­ter­ge­mü­se vom Blech.