Gefüllte Muschelnudeln mit Linsen, Süßkartoffeln und Mangold

Eine Woche in der es nur Pas­ta gibt, ist ganz nach mei­nem Geschmack. Um aber auch Abwechs­lung auf den Spei­se­plan zu brin­gen, zei­ge ich euch heu­te eines mei­ner aktu­el­len Lieb­lings­re­zep­te und es ist dazu auch noch vege­ta­risch. Ganz bunt kommt es daher, sogar nach­dem es aus dem Back­ofen kommt. Dazu plau­de­re ich heu­te noch aus dem Näh­käst­chen.

Mafalda Corta mit Champignons und Pecannusspesto

Pas­ta bas­ta! Für mich braucht es kuli­na­risch im All­tag oft nicht viel um mich zufrie­den zu stel­len. Pas­ta ist mein Weg­be­glei­ter in der Woche! Eine so fei­ne Zutat die wirk­lich so viel­sei­tig ein­setz­bar ist und dazu geschmack­lich auch noch eini­ges her macht. Heu­te ver­ra­te ich euch mein Rezept für Mafal­da Cor­ta mit einem Pecan­nus­spes­to und Cham­pi­gnons. Dazu habt ihr die Chan­ce auf ein tol­les Pas­ta­pa­ket.

Chicken Curry Garam Masala — Die Foodistas in Singapur

Heu­te neh­men wir euch mit! Auf eine Rei­se für die wir über 20.000 km geflo­gen sind. Wir neh­men euch mit nach Sin­ga­pur! Den Schmelz­tie­gel eines ande­ren Kon­ti­nents und eine Stadt die zu den meist­be­such­ten Städ­ten der Welt zählt. Wir ver­ra­ten euch heu­te, war­um uns die­se Stadt auch in ihren Bann gezo­gen hat und eine ganz beson­de­re Erfah­rung für uns blei­ben wird. Und unser liebs­tes Gericht aus der Löwen­stadt haben wir auch dabei!

Winterliche Panzanella

Wenn es eine Zutat für vie­le mei­ner Rezep­te gibt, dann ist dies Brot! Brot in allen erdenk­li­chen Varia­tio­nen! Heu­te mit­ge­bracht habe ich euch einen ita­lie­ni­schen Klas­si­ker — Panz­anel­la, einen Brot­sa­lat. Jedoch nicht wie im Som­mer mit fri­schen Toma­ten, son­dern mit dem feins­ten Wur­zel- und Knol­len­ge­mü­se das es gibt. Und auch der Grün­kohl hat sich über­aus wohl zwi­schen lecke­rem Sauer­teig­brot und köst­li­chen Knol­len gefühlt.

Silvester Smash

Den Auf­takt zu einem gelun­ge­nen Sil­ves­ter­abend macht sicher­lich der Drink oder das Getränk mit dem man ins neue Jahr fei­ert! Man braucht schließ­lich ein fei­nes und dazu noch lecke­res Kalt­ge­tränk mit dem man mit sei­nen Lie­ben ansto­ßen kann! Selbst­ver­ständ­lich gehört der obli­ga­to­ri­sche Cham­pa­gner, Sekt oder Pro­sec­co um 0:00 Uhr zum Ansto­ßen dazu, aber was trinkt man vor­her, für mich eine durch­aus wich­ti­ge Fra­ge!

Rinderfilet mit Maronenkruste

Am Hei­li­gen Abend auf­ste­hen, gemein­sam mit der Fami­lie früh­stü­cken und sich dann ent­spannt dem Weih­nachts-Menü wid­men, ohne jeg­li­chen Stress oder Hek­tik, klingt das nicht fan­tas­tisch?
Wenn ihr genau die­sen Plan an Weih­nach­ten ver­folgt und dazu noch köst­lich spei­sen wollt, ist mein Haupt­gang genau das Rich­ti­ge für euch.

The Red Queen — Cranberry Beer Drink

Einen Grund zum Ansto­ßen brau­chen wir bekannt­lich nicht. Wer sich in unse­rer Rubrik der Geträn­ke ein­mal umschaut, bemerkt schnell dass es für uns immer eine Freu­de ist gemein­sam mit­ein­an­der anzu­sto­ßen. Zu unse­rem Foo­di­stas Weih­nachts-Menü haben wir es uns natür­lich nicht neh­men las­sen und die Gele­gen­heit mal wie­der beim Schop­fe gepackt, um uns einen neu­en Drink aus­zu­den­ken. So ist die Red Queen ent­stan­den.

Buch Rezension — Frau Herzblut, Carolin Strothe

Auf Rei­sen gehen wir ja bekannt­lich sehr ger­ne, wenn uns dann noch eine lie­be Blog­ger­kol­le­gin dazu ein­lädt, ist es umso schö­ner. Vor­stel­len möch­ten wir euch heu­te das zwei­te Werk der lie­ben Caro­lin „Frau Herz­blut – Zau­ber­haf­te Herz­stü­cke für Herbst & Win­ter“. Und dazu dür­fen wir euch auch noch beschen­ken!