…dreht öfters mal an der Wurst. Das tut sie im wahrsten Sinne des Wortes, denn für eine Frau eher ungewöhnlich, stellt sie den allseits beliebten Klassiker gern selbst her. Fleisch, Fisch und Desserts – das ist ihr Gemüse! Bei der Zubereitung hilft ihre Küchenmaschine oder besser gesagt ihr „partner in crime“. Auch wenn sie berufsbedingt der „Techi“ unter den Foodistas ist, überrascht Carina immer wieder mit kulinarischen Kunstwerken, die unseren Gästen mehr als nur „Ahs“ und „Ohs“, sondern vielmehr emotionale „Mhhmms“ und „NomNoms“ entlockt.

Bavette Fajitas

Unse­ren Metz­ger des Ver­trau­ens, Jür­gen David, kennt ihr ja bereits. In den letz­ten Wochen und Mona­ten haben wir immer wie­der über die her­vor­ra­gen­de Fleisch­qua­li­tät berich­tet.
Und da das letz­te Rezept, ein Sous Vide gegar­ten Tafel­spitz schon viel zu lan­ge her ist, ist es mal wie­der Zeit für ein neu­es Rezept.
Einer unse­rer liebs­ten Fleisch­cuts ist das Bavet­te. Das Bavet­te kommt wie das Flank aus dem Bauch­lap­pen. Zusam­men mit einen knusp­rig feu­ri­gen Salat gibt es heu­te Faji­tas. Na habt ihr Hun­ger?

Gegrillte Zucchini

Das Wet­ter scheint sich end­lich dazu ent­schlos­sen zu haben, etwas freund­li­cher und wär­mer zu wer­den. Und ich muss sagen mir und mei­ner See­le tut das extrem gut. In den letz­ten Tagen habe ich Rasen gemäht, Unkraut gezupft, die Gar­ten­mö­bel geschruppt und end­lich Blüm­chen gepflanzt!
Bei mir ist also die Gar­ten­sai­son eröff­net! Und für mich gehört zu einer fan­tas­ti­schen Gar­ten­sai­son auch defi­ni­tiv der ein oder ande­re Grill­abend dazu. Ich lie­be es mit Freun­den und der Fami­lie auf der Ter­ras­se zu sit­zen und neben­bei etwas Fei­nes auf dem Grill zuzu­be­rei­ten.

Bunte Ostereiernester

Ihr Lie­ben, Ostern steht vor der Tür und ich muss sagen, ich freue mich sehr! Ostern bedeu­tet für mich immer, dass ich ein paar wun­der­ba­re Tage mit mei­ner Fami­lie ver­brin­gen darf. Alles ist ein wenig ent­schleu­nigt, man nimmt sich für alles etwas mehr Zeit und genießt ein­fach das Zusam­men­sein.

Gekocht wird natür­lich trotz­dem und dar­um haben wir heu­te für euch herz­haf­te Oster­nes­ter dabei!

Erdnussbutterkuchen mit Blutorangen

Ich bin momen­tan auf dem Oran­gen und Blut­oran­gen Trip! Ich habe da auch kei­ne Erklä­rung für aber die­se Frücht­chen ste­hen momen­tan jeden Tag auf mei­nem Spei­se­plan. Heu­te habe ich sie euch in Kom­bi­na­ti­on mit cre­mi­ger Erd­nuss­but­ter und viel Zart­bit­ter­scho­ko­la­de mit­ge­bracht.
Für euch habe ich direkt auch mal ein Stück­chen reser­viert!

Ochsenbäckchen mit Pommes Dauphine

Der Win­ter ist doch die bes­te Jah­res­zeit um rund um die Uhr die leckers­ten Din­ge schön low and slow zu schmo­ren oder? Also ich fin­de ja, es gibt (fast) nichts Bes­se­res! Denn das Essen berei­tet sich ja qua­si fast von allei­ne zu. Oder zumin­dest ist die Ver­tei­lung von Auf­wand und Nut­zen gera­de­zu ide­al. Wer schmort mit uns die zar­tes­ten Och­sen­bäck­chen ever?

Salade Niçoise Winteredition

Ein für uns ereig­nis­rei­ches Jahr neigt sich dem Ende zu. Viel mehr an Ereig­nis­sen hät­te auch nicht in ein Jahr gepasst, ob Freud oder Leid, ob Glück oder Pech, die Gefühls­ka­prio­len hät­ten in die­sem Jahr nicht mehr in die eine, noch die ande­re Rich­tung aus­schla­gen kön­nen. Aber bereits jetzt wis­sen wir, dass auch das Jahr 2019 ganz beson­ders für uns wird!
Und weil es mei­ner Mei­nung nach an Sil­ves­ter immer etwas beson­de­res geben soll­te, habe ich heu­te einen auf­se­hen­er­re­gen­den Salat für euch. Wie klingt ein Sala­de Niçoi­se in der Win­ter­edi­ti­on für euch?