Pochierte Rhabarbertartelettes

Rha­bar­ber end­lich ist er wie­der zu haben. Nach dem Win­ter ist der Rha­bar­ber eines der ers­ten Gemü­se­sor­ten, die wir hier bei uns in der Regi­on ern­ten kön­nen und bedeu­tet für mich pure Freu­de. Und ja, ihr habt euch nicht ver­le­sen und ich habe mich auch nicht ver­tan! Denn Rha­bar­ber ist kei­ne Obst­sor­te so wie vie­le fälsch­li­cher­wei­se glau­ben, son­dern wirk­lich ein Gemü­se. Schaut was ich mit ihm ange­stellt habe!

Bagels

Was wäre ein Früh­stück ohne frisch geba­cke­ne Bröt­chen, deren Duft durch das gesam­te Haus oder die Woh­nung strömt. Dies ist mei­ne idea­le Vor­stel­lung eines per­fek­ten Früh­stücks. Denn wor­auf soll denn all der wun­der­vol­le Belag den man sich so wünscht stan­des­ge­mäß prä­sen­tiert wer­den? Dar­um habe ich viel­leicht heu­te DIE Alter­na­ti­ve zum guten alten Bröt­chen.

Pastell Meringues

Darf ich vor­stel­len, mei­ne Pas­tell Merin­gues!!!!! Sie kom­men doch glatt im Trio daher, ob mit feins­ter kan­dier­ter Zitro­ne, für die süß / sau­ren unter uns, oder die grün schim­mern­den Eiweiß­türm­chen mit einem Hauch von Pis­ta­zie, denen man nicht wider­ste­hen kann. Aber auch die zart rosa leuch­ten­den Merin­gues mit Him­bee­re sind ein wah­rer Augen­schmaus. Zusam­men erge­ben sie mein früh­lings­haf­tes und dyna­mi­sches Trio!

[Gastbeitrag] Photolixieous — Mini-Zitronen-Ingwer-Cheesecakes

Heu­te haben wir einen wei­te­ren tol­len Gast zu unse­rem Blog­ge­burts­tag ein­ge­la­den, den wir euch ger­ne vor­stel­len möch­ten. Unse­re Geburts­tags­ta­fel füllt sich also immer mehr und das ist auch gut so, heu­te nimmt die lie­be Indra von Pho­toli­xie­ous vir­tu­ell Platz. Zu unse­rer Geburts­tags­sau­se hat sie feins­tes Gebäck mit­ge­bracht, aber seht selbst.

[Gastbeitrag] Petit Gâteau — Franzbrötchen

Na könnt ihr den Duft die­ser gold­brau­nen Franz­bröt­chen die uns unser nächs­ter Geburts­tags­gast mit­ge­bracht hat, schon rie­chen? Mir steigt schon allein vom Anblick der wun­der­ba­re Duft von fri­schem Hefe­ge­bäck in die Nase. Wer unser nächs­ter Gast ist und für die­ses köst­li­che Rezept ver­ant­wort­lich ist, lest ihr hier.