Grünkohllasagne

Da die Tage all­mäh­lich immer käl­ter wer­den, ist uns nach Rezep­ten die genau dafür per­fekt sind. Außer­dem star­tet beim ers­ten Frost die Grün­kohl-Sai­son! Und aus die­sem Grund habe ich mich vor eini­gen Wochen mit mei­nem Freund und Blog­ger­kol­le­gen Felix von Felix­koch­book getrof­fen, um einen gan­zen Tag nur Grün­kohl­rez­pe­te zu kochen! Dabei her­aus­ge­kom­men sind vier neue und super abwechs­lungs­rei­che Rezep­te für jedermann!
Wir star­ten mit einer cre­mi­gen Grün­kohl­la­sa­gne kom­bi­niert mit Kür­bis und Salbei.

Romanesco Steaks mit Rote Bete Hummus & Pasta mit Kürbis und Romanesco

Wie far­ben­froh der Herbst sein kann, bewei­sen unse­re heu­ti­gen Rezep­te. Aber bei den Foo­di­stas und unse­ren Freun­den von 1000 gute Grün­de Obst und Gemü­se muss es natür­lich auch lecker sein und das sind sie unse­re Roma­nesco Steaks mit Rote Bete Hum­mus, aber auch die Pas­ta mit Kür­bis und Roma­nesco. Wie ihr seht, dreht sich heu­te alles um ein bestimm­tes Gemü­se bzw. eine Kohl­art, den Romanesco.

Wie sei­ne Brü­der den Blu­men­kohl und Brok­ko­li sind sie nicht nur schön anzu­schau­en, son­dern auch extrem lecker. Man traut sich viel­leicht nur nicht all­zu oft in der Obst- und Gemü­se­ab­tei­lung an den Roma­nesco. Das wol­len wir mit unse­ren bei­den Rezep­ten defi­ni­tiv ändern, denn der Roma­nesco ist für vie­le Kohl­skep­ti­ker bekömm­li­cher und hat ein ganz beson­ders mil­des Aroma.

Schwarzwurzelpasta und Schwarzwurzelauflauf

Der Herbst hat so viel Abwechs­lung zu bie­ten, vor allem was das Ange­bot an Obst und Gemü­se anbe­langt und dar­um stel­len wir euch heu­te einen wei­te­ren Star der Sai­son vor, die Schwarz­wur­zel. Frü­her wur­de er der Spar­gel der Armen genannt, aber die­ser Name wird der Schwarz­wur­zel auf kei­nen Fall gerecht, denn auch wenn man bei der Ver­ar­bei­tung ein paar Din­ge beach­ten muss, ist die­ses Gemü­se ganz eigen­stän­dig und super viel­sei­tig einsetzbar.
Jetzt aber zu unse­ren bei­den Rezep­ten, denn zusam­men mit unse­ren Freun­den von 1000 gute Grün­de Obst und Gemü­se­gibt es heu­te eine Schwarz­wur­zel­pas­ta mit einem Kräu­ter-Sau­er­teig-Brö­sel-Top­ping und einen Hack­fleisch-Schwarz­wur­zel-Auf­lauf mit Sel­le­rie, Thy­mi­an und einer gro­ßen Por­ti­on Cheddar.

Zitronen Pasta mit Garnelen

Heu­te ist es end­lich soweit, wir ser­vie­ren euch den Haupt­gang zu unse­rem dies­jäh­ri­gen Foo­di­stas Som­merd­in­ner, getreu dem Mot­to „Lie­be dei­ne Zeit”.

Es gibt eine herr­lich leich­te Zitro­nen­pas­ta mit Gar­ne­len und Basi­li­kum. Ein Haupt­gang der all eure Liebs­ten satt und vor allem glück­lich machen wird. Setzt euch also ger­ne dazu und notiert euch das Rezept! 

Rotkohl Mohn Pasta und Kürbis Carbonara

Heu­te fei­ern wir den World Vegan Day! Und dar­um haben wir uns einer ganz beson­de­ren Chall­enge gestellt, denn wie ihr viel­leicht wisst, sind wir nicht die klas­si­schen Vega­ner, son­dern ernäh­ren und bewusst und lie­ben dabei die Abwechs­lung! Und dar­um kam und die­se klei­ne Chall­enge unse­rer Freun­de von 1000 gute Grün­de für Obst und Gemü­se ganz gelegen.

Und was mag jeder? Ja genau, Pas­ta und dar­um gibt es die­se euch ganz vegan in zwei Ver­sio­nen. Eine Car­bo­n­a­ra Vari­an­te mit Kür­bis, die dem Klas­si­ker ins nichts nach­steht und eine Kom­bi­na­ti­on aus Rot­kohl, Mohn und Fet­tuc­ci­ni, die außer­ge­wöhn­lich klin­gen mag, aber dafür umso köst­li­cher und über­ra­schen­der ist.

Zweierlei Carbonara

Heu­te haben wir gleich zwei lecke­re Rezep­te für euch, denn wir haben uns einer klei­nen Chall­enge gestellt. Unter dem Mot­to „Nudel­klas­si­ker: tra­di­tio­nell ver­sus modern” könnt ihr euch zwi­schen dem all­seits bekann­ten Klas­si­ker der Car­bo­n­a­ra und einer moder­nen Ver­si­on, in unse­rem Fall der Frank­fur­ter Grü­ne Sau­ce Car­bo­n­a­ra ent­schei­den. Aber viel­leicht müsst ihr dies gar nicht, denn auch uns hat es einen Rie­sen Spaß gemacht gleich zwei Alter­na­ti­ven gegen­ein­an­der zu probieren.

Pasta Caprese

Es ist Zeit für Rezep­te mit son­nen­ge­reif­ten Toma­ten. Für mei­ne Pas­ta Capre­se sind die bes­ten Toma­ten mit auf den Tel­ler gekom­men. Die­se wer­den der Ein­fach­heit hal­ber zusam­men mit Knob­lauch und gutem Oli­ven­öl im Ofen gegart. Als Finish kommt noch etwas gro­bes Meer­salz dar­über und schon hebt ihr den gan­ze eige­nen Geschmack der Toma­te hervor.

Die Idee zu mei­ner Capre­se Pas­ta ist mir mal wie­der auf dem Wochen­markt in Müns­ter gekommen.

Kürbispesto

Häu­fig muss es bei mir abends schnell gehen bei der Zube­rei­tung des Essens. Und am bes­ten muss es sich am nächs­ten Tag auch noch gut mit zur Arbeit neh­men las­sen. Dem­entspre­chend gibt es bei mir und mei­ner bes­se­ren Hälf­te häu­fig Pas­ta. Beson­ders prak­tisch ist dazu natür­lich ein lecke­res Pes­to. Und hier darf mun­ter vari­iert wer­den. Da der Herbst ja nun Ein­zug erhal­ten hat, gibt es heu­te ein Pes­to, das nicht nur herbst­lich aus­sieht, son­dern auch so schmeckt. Mit ganz viel Kür­bis nämlich.