Maishähnchen mit Zuckerschotenrisotto

Heu­te ist es soweit, wir ser­vie­ren euch vir­tu­ell den Haupt­gang zu unse­rem gemüt­li­chen Mädels­abend. Es gibt Hähn­chen, rich­tig schön knusp­rig und mit einem super lecke­ren Rub der das Hähn­chen wäh­rend der Gar­zeit wei­ter­hin schön saf­tig hält. Des Wei­te­ren haben wir uns für ein Mais­hähn­chen ent­schie­den. Dazu ser­vie­ren wir euch ein Zucker­scho­ten Risot­to, schön schlot­zig und cre­mig.

Salatherzen mit Bacon und im Ofen gerösteten Tomaten

Einen Klas­si­ker zu unse­rer Mädels­aben­dedi­ti­on woll­ten wir euch unbe­dingt vor­stel­len, denn die­ser Salat kommt immer mal wie­der auf unse­ren Tisch. Die kna­cki­gen Salat­her­zen in Kom­bi­na­ti­on mit den wei­chen ofen­ge­rös­te­ten Toma­ten, dem Bacon und einem sam­tig wei­chen Avo­ca­dodres­sing, las­sen ein­fach jede Freun­din dahin­schmel­zen.

Grüner Salat mit Maishähnchen

Es geht doch nicht über eine leich­te som­mer­li­che Küche oder? Bei die­sem Tem­pe­ra­tu­ren mag man doch lie­ber einen leich­ten Som­mer­sa­lat als das sehr def­ti­ge, schwer im Magen lie­gen­de Essen, oder wie geht es euch. Heu­te zei­ge ich euch das Rezept für einen grü­nen Salat mit Avo­ca­do, Gur­ke, einer knusp­ri­gen Mais­hähn­chen­brust und einem fri­schen But­ter­milch­dres­sing.

Tortellini alla Panna

Kennt ihr das, es gibt so Gerich­te bei denen einem das Herz auf­geht. Mahl­zei­ten die einem rich­tig gute Lau­ne machen, nach einem anstren­gen­den Tag, der viel­leicht nicht so gelau­fen ist wie man ihn sich vor­ge­stellt hat.

Genau­so ein herz­er­wär­men­des Gericht sind für mich Tor­tel­li­ni alla Pan­na. Eigent­lich könn­te man es auch schlicht und ergrei­fend als eines mei­ner Lieb­lings­ge­rich­te bezeich­nen. Für mich hat die­se Pasta­krea­ti­on ein­fach alles was ich brau­che.

Schweinefilet mit Polenta und Rhabarbergemüse

Heu­te darf ich euch also nun den Haupt­gang unse­res Foo­di­stas Früh­lings­me­nüs kre­den­zen. Wie ihr seht zie­hen sich die sai­so­na­len Obst- und Gemü­se­sor­ten wie ein roter Faden durch unser Menü. Im Ape­ri­tif Rha­bar­ber, in der Vor­spei­se Spar­gel und Sauer­amp­fer und für den Haupt­gang kommt doch glatt schon wie­der der Rha­bar­ber zum Ein­satz.

Kürbispesto

Häu­fig muss es bei mir abends schnell gehen bei der Zube­rei­tung des Essens. Und am bes­ten muss es sich am nächs­ten Tag auch noch gut mit zur Arbeit neh­men las­sen. Dem­entspre­chend gibt es bei mir und mei­ner bes­se­ren Hälf­te häu­fig Pas­ta. Beson­ders prak­tisch ist dazu natür­lich ein lecke­res Pes­to. Und hier darf mun­ter vari­iert wer­den. Da der Herbst ja nun Ein­zug erhal­ten hat, gibt es heu­te ein Pes­to, das nicht nur herbst­lich aus­sieht, son­dern auch so schmeckt. Mit ganz viel Kür­bis näm­lich.

Rote Bete Carpaccio mit Nashi Birne und Champignons

Heu­te steht nicht nur mei­ne neu­es­te Krea­ti­on mit Rote Bete im Mit­tel­punkt, son­dern auch das Equip­ment wel­ches für die­se zau­ber­haf­ten Bil­der ver­ant­wort­lich ist. Wir Foo­di­stas kön­nen näm­lich ein neu­es Fami­li­en­mit­glied begrü­ßen. End­lich hat sie es in unse­re Rei­hen geschafft, eine neue Kame­ra und wir sind alle hin und weg. Die­ses Rote Bete Car­pac­cio ist also die Pre­mie­re vor der Lin­se der neu­en Voll­for­mat­ka­me­ra.

Bunte Tomatenquiche

In den letz­ten Wochen habe ich noch ein­mal einen rich­ti­gen Koch­schub erhal­ten. Qua­si den Tur­bo­bust an Moti­va­ti­on und purer Lei­den­schaft. Es mag wohl dar­an lie­gen dass ich nun end­lich in einer von mir selbst zusam­men­ge­stell­ten und geplan­ten Küche kochen darf, aber auch an viel mehr Platz im wich­tigs­ten Raum der Woh­nung. Und weil das Kochen in der neu­en Küche so viel Spaß macht, habe ich heu­te ein ganz beson­ders far­ben­fro­hes Gericht für euch.