Dreierlei Auberginen Rezepte

Die Grill­sai­son ist in vol­lem Gan­ge und wir sind immer auf der Suche nach neu­en und vor allem abwechs­lungs­rei­chen Rezepten.

Som­mer, dass bedeu­tet doch für vie­le von uns son­ni­ge, war­me Tage genie­ßen und gesel­li­ge Grill­aben­de mit Freun­den oder der Fami­lie ver­brin­gen. Wir lie­ben die­sen typi­schen Grill­ge­ruch der auf­steigt wenn der Grill end­lich auf­ge­heizt wird. Neben Fleisch und Fisch, kommt bei uns auch immer öfter Gemü­se auf den Grill.

Wuss­tet ihr, dass nur eine von zehn Per­so­nen über­haupt schon ein­mal eine Auber­gi­ne geges­sen hat? Das wol­len wir defi­ni­tiv ändern, denn die­ses Gemü­se ist viel zu unter­schätzt. Und dar­um gibt es heu­te drei tol­le Rezep­te für euch! Gleich drei wür­zi­ge Mari­na­den für die Auber­gi­ne haben wir im Gepäck, ob ori­en­ta­lisch, grie­chisch oder mexi­ka­nisch, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Tomaten Frühstückswaffeln

Der Start in den Tag ist ent­schei­dend für uns Foo­di­stas. Und so begin­nen wir beim Früh­stück immer mit einer voll­wer­ti­gen Mahl­zeit. Ob süß oder herz­haft, lecker muss es sein. Und im Fal­le unse­res neus­ten Rezep­tes sind alle die­se Kri­te­ri­en erfüllt. Schon allei­ne der Anblick unse­rer herz­haf­ten Toma­ten Früh­stücks­waf­feln ver­sprüht gute Lau­ne, wenn man sie dann noch lau­warm genießt, kommt einem das vol­le Aro­ma der Toma­ten auf den Gau­men, was will man mehr?

Blumenkohlreis mit Räuchertofu

Heu­te gibt es mal wie­der ein Rezept aus der Rubrik schnell und gesund. Wir freu­en uns ja immer sehr über neue Inspi­ra­tio­nen und so müs­sen wir zuge­ge­ben, dass uns die­ser Blu­men­kohl­reis auf Insta­gram und Pin­te­rest wirk­lich schon häu­fig über den Weg gelau­fen ist.
Dar­um wol­len wir ihn unbe­dingt ein­mal aus­pro­bie­ren. Dabei her­aus­ge­kom­men ist ein herr­lich leich­ter Blu­men­kohl­reis mit geräu­cher­tem Tofu. 

Selbstgemachte Pide

Heu­te ist es mal wie­der soweit, wir ver­rei­sen mit euch auf dem heu­ti­gen Tel­ler! Es geht in die Tür­kei, kuli­na­risch gese­hen wirk­lich ein tol­les Land, so vie­le exo­ti­sche Gewür­ze, die aber mitt­ler­wei­le auch in jeder gut sor­tier­ten Gewürz­schub­la­de hier in Deutsch­land zu fin­den sind. Es gibt also heu­te Pide, einen sal­zi­gen Hefe­teig der zu einem Schiff­chen geformt wird und den man eigent­lich nach Her­zens­lust und ‑lau­ne bele­gen kann. In unse­rem Fall ist Lamm­hack­fleisch mit einer Sau­ce aus gerös­te­ter Papri­ka zum Ein­satz gekom­men. Dazu gibt es die bes­ten son­nen­ge­reif­ten Toma­ten, am liebs­ten natür­lich aus dem Gar­ten und mehr braucht es für ein aro­ma­ti­sches Essen auch schon gar nicht mehr!

Hähnchenkeulen mit Stachelbeer-Chutney

Heu­te geht es ans Ein­ge­mach­te, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes! Denn wir haben da einen tol­len und vor allem auch krea­ti­ven Tipp zum Ein­ma­chen von Früch­ten der Sai­son. Denn auch ein herz­haf­tes Chut­ney ver­süßt euch im Herbst oder Win­ter die War­te­zeit auf die Sai­son eurer Lieb­lings­frucht. In die­sem Fall habe ich mich mal wie­der um eine mei­ner Neu­ent­de­ckun­gen im Bereich der Bee­ren gemacht. Die Sta­chel­bee­re war näm­lich nicht immer eine Bee­re die es bei mir auf den Tel­ler, in den Kuchen oder im End­ef­fekt in den Mund geschafft hat. Mir war die Bee­re viel zu sau­er und der Geschmack zu undifferenziert.
Nun aber mit viel mehr Erfah­rung und mei­nem heiß­ge­lieb­ten Wochen­markt hier in Müns­ter, kann ich sagen, habe ich die Sta­chel­bee­re von ihrer sym­pa­thi­schen Sei­te kennengelernt. 

Thai Beefsalad mit Entrecôte

Bei unse­rem heu­ti­gen Thai Beef­sa­lad mit Ent­recôte tref­fen exo­ti­sche Aro­men wie Chi­li, Kori­an­der, Min­ze, Fisch­sauce und Glas­nu­deln auf ein ganz beson­de­res Stück Fleisch. Es gibt näm­lich ein Ent­recôte vom Rubia Gal­le­ga, einer ganz beson­de­ren Rin­der­ras­se, aber dar­über ver­ra­ten wir euch mehr im Rezept!

Wer also Lust auf Fusi­on Küche und etwas Waren­kun­de vom Metz­ger unse­res Ver­trau­ens hat, der klickt sich zum heu­ti­gen Beitrag. 

Libanesischer Ofenlachs mit Blumenkohl, Edamame und Tahinidressing

Auch Food­blog­ger ken­nen das Pro­blem, nach einem lan­gen Arbeits­tag, fehlt einem die Mu?e aber auch die Ideen was man denn jetzt noch kochen soll. Den gan­zen Tag beschäf­tigt man sich mit Essen, aber dadurch wird es nicht leichter. 

Da kommt der Besuch auf dem Müns­te­ra­ner Wochen­markt am Mitt­woch und Sams­tag wie geru­fen, dort kann man sich ein­fach trei­ben las­sen und so kom­men ganz vie­le köst­li­che Zuta­ten in den Ein­kaufs­korb. Das Ergeb­nis ist die­ser liba­ne­si­sche Ofen­lachs, mit Blu­men­kohl, Eda­ma­me und Tahinidressing. 

Chinese Dumplings

Auf die­ses Rezept haben wir uns schon eine gan­ze Wei­le gefreut. Genau­er gesagt, seit­dem wir unse­re tol­le Zusam­men­ar­beit mit unse­rem Part­ner Sin­g­a­po­re Tou­rism Board gestar­tet haben. Denn immer, wenn wir an Sin­ga­pur und unse­re tol­le Zeit dort den­ken, kom­men uns die­se klei­nen Teig­ta­schen in den Sinn — Chi­ne­si­sche Dum­plings. Das Schö­ne ist, bei der Fül­lung sind eurer Fan­ta­sie kei­ne Gren­zen gesetzt. Wir haben heu­te für euch die klas­si­sche Vari­an­te mit Hack­fleisch, Soja­sauce, Hoi­sin-Sau­ce, Ing­wer, Knob­lauch und natür­lich dem Fünf­ge­würz­pul­ver im Gepäck.

Malaiische Saté Spieße

Unser Streif­zug ins wun­der­schö­ne Sin­ga­pur geht wei­ter! Wir freu­en uns rie­sig, dass unser ers­tes Rezept­vi­deo dazu bei euch so gut ange­kom­men ist und dar­um gibt es heu­te direkt ein zweites.
Heu­te zei­ge ich euch mit unse­rem Part­ner dem Sin­g­a­po­re Tou­rism Board ein schnel­les Rezept für malai­ische Saté Spie­ße. Ein typi­sches Gericht wel­ches ihr auch in den Haw­ker Cen­tern Sin­ga­purs findet. 

Hainanese Chicken Rice

Wie gern schwel­gen wir in Erin­ne­run­gen an unse­re gemein­sa­men Rei­sen. Vor allem in die­ser ganz spe­zi­el­len Zeit führt man sich vor Augen wie beson­ders Rei­sen doch sind und welch schö­ne Erfah­run­gen einem so lan­ge im Gedächt­nis bleiben.

Dar­um freu­en wir uns heu­te, euch mit unse­rem Part­ner dem Sin­g­a­po­re Tou­rism Board die Küche Sin­ga­purs etwas näher zu brin­gen um so das Fern­weh, das sicher­lich auch vie­le von euch haben, zu stillen!

Als ers­tes gibt es den ganz typi­schen Hai­na­ne­se Chi­cken Rice!