[Gastbeitrag] Backstübchenblog — Schoko-Haselnuss-Törtchen

Wir kom­men beim Anblick die­ser Tor­te gar nicht mehr aus dem Stau­nen her­aus. Wow, was für ein Geburts­tagstört­chen wur­de uns denn da geba­cken? Wir sind hin und weg. Aber wenn wir ehr­lich sind, hat­ten wir dar­auf gehofft, dass uns Made­lei­ne und Flo mit ihren Back­küns­ten zum vier­ten Blog­ge­burts­tag beschen­ken. Und schein­bar wur­den unse­re Gebe­te erhört. Dass das Tört­chen aber solch eine Augen­wei­de wird, hät­ten wir uns nicht erträu­men las­sen.

Rote Bete Schokokuchen und Potthucke Sandwich

Man kann in die­sen Tagen schon von Glück spre­chen wenn man den per­fek­ten Tag abpasst, an dem die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für ein herbst­li­ches Pick­nick herr­schen. Die­ses Glück hat­ten wir ver­gan­ge­nen Sonn­tag hier in Müns­ter.
Dazu gibt es heu­te einen rote Bete Scho­ko­la­den Kuchen und ein Pott­hu­cke Sand­wich, was dies für eine lecke­re Köst­lich­keit ist, erfahrt ihr im Bei­trag.

Espresso Brownie Cake

Heu­te darf es mal wie­der ein Kuchen sein, oder wie seht ihr das? Sonn­tags ist doch irgend­wie immer Kuchen­tag. Und dar­um prä­sen­tie­re ich euch heu­te mei­ne neus­te Krea­ti­on -. einen Espres­so Brow­nie Cake, mit Fei­gen und ganz vie­len Brom­bee­ren. Also ganz nach mei­nem Geschmack. Ok, die Scho­ko­la­den Gana­che ist auch nicht zu ver­ach­ten, denn auch in ihr befin­det sich so eini­ges an Zart­bit­ter­scho­ko­la­de.

Erdnussbutterkuchen

Es war mal wie­der Zeit, ein klei­nes Fest zu fei­ern. Mei­ne lie­be Mama hat­te näm­lich Geburts­tag. Als treu sor­gen­de Töch­ter, haben Jas­min und ich uns natür­lich um die Ver­pfle­gung geküm­mert. Ein fei­ner Geburts­tags­ku­chen durf­te natür­lich auch nicht feh­len. Lan­ge muss­te ich nicht über­le­gen. Ich woll­te unbe­dingt mal wie­der einen Kuchen mit Erd­nuss­but­ter machen.

Dark Chocolate Gugel

Was für eine Schan­de! Ich habe gefühlt die­sen Som­mer kei­ne ein­zi­ge Bee­re ver­ar­bei­tet und nun ist der Som­mer auch schon fast wie­der vor­bei.
Das geht ja mal gar nicht also schnell die letz­ten Bee­ren geschnappt und ein Rezept aus dem Ärmel geschüt­telt. Ihr kennt mich ja schon und ich fin­de ja, dass Bee­ren und Scho­ki die abso­lu­te Traum­kom­bi ist.

Millefeuilles mit Schokolade und Kirschen

Man könn­te mei­nen ich backe in letz­ter Zeit nur noch mit Blät­ter­teig. Ein Skan­dal, nein kei­nes­falls! Denn ich muss sagen, wenn man jeman­dem schnell eine Freu­de berei­ten will, kei­ne Zeit hat lan­ge in der Küche zu ste­hen und eine Geling­ga­ran­tie braucht, dann soll­te man mei­ner Mei­nung nach zu Blät­ter­teig grei­fen. Also darf ich euch heu­te mei­ne Mille­feuille mit Scho­ko­la­de und Kir­schen vor­stel­len.