Selbstgemachte Pide

Heu­te ist es mal wie­der soweit, wir ver­rei­sen mit euch auf dem heu­ti­gen Tel­ler! Es geht in die Tür­kei, kuli­na­risch gese­hen wirk­lich ein tol­les Land, so vie­le exo­ti­sche Gewür­ze, die aber mitt­ler­wei­le auch in jeder gut sor­tier­ten Gewürz­schub­la­de hier in Deutsch­land zu fin­den sind. Es gibt also heu­te Pide, einen sal­zi­gen Hefe­teig der zu einem Schiff­chen geformt wird und den man eigent­lich nach Her­zens­lust und ‑lau­ne bele­gen kann. In unse­rem Fall ist Lamm­hack­fleisch mit einer Sau­ce aus gerös­te­ter Papri­ka zum Ein­satz gekom­men. Dazu gibt es die bes­ten son­nen­ge­reif­ten Toma­ten, am liebs­ten natür­lich aus dem Gar­ten und mehr braucht es für ein aro­ma­ti­sches Essen auch schon gar nicht mehr!

Chinese Dumplings

Auf die­ses Rezept haben wir uns schon eine gan­ze Wei­le gefreut. Genau­er gesagt, seit­dem wir unse­re tol­le Zusam­men­ar­beit mit unse­rem Part­ner Sin­g­a­po­re Tou­rism Board gestar­tet haben. Denn immer, wenn wir an Sin­ga­pur und unse­re tol­le Zeit dort den­ken, kom­men uns die­se klei­nen Teig­ta­schen in den Sinn — Chi­ne­si­sche Dum­plings. Das Schö­ne ist, bei der Fül­lung sind eurer Fan­ta­sie kei­ne Gren­zen gesetzt. Wir haben heu­te für euch die klas­si­sche Vari­an­te mit Hack­fleisch, Soja­sauce, Hoi­sin-Sau­ce, Ing­wer, Knob­lauch und natür­lich dem Fünf­ge­würz­pul­ver im Gepäck.

Tex Mex Nachos vom Blech

Momen­tan wird es rich­tig far­ben­froh bei uns auf dem Tel­ler. Dies liegt aber aus­schließ­lich an den tol­len Zuta­ten die wir ver­wen­den. Heu­te fei­ern wir ein­fach mit­ten in der Woche eine mexi­ka­ni­sche Fies­ta. Mit Nachos, pikant und leicht feu­rig gewürz­tem Hack­fleisch, einer ordent­li­chen Por­ti­on Ched­dar, Avo­ca­do und Radies­chen. Na wie klingt das für euch?

Griechischer Burger mit Schafskäse und Tzatziki

Bur­ger sind viel­leicht nicht mehr der Food­trend 2019, aber ein Klas­si­ker den man immer mal wie­der auf den Spei­se­plan bringt. So zumin­dest bei uns, denn zum Bei­spiel auf einem Geburts­tag macht sich so ein Bur­ger ein­fach super. Man schnib­belt ein­fach alle Zuta­ten, gibt die­se in klei­ne Schüs­seln, stellt die­se auf den Tisch und jeder belegt sei­nen Bur­ger nach Her­zens­lust.

Ich habe das Bele­gen des Bur­gers für euch heu­te schon ein­mal über­nom­men, ich hof­fe ihr seid ein­ver­stan­den. Den eigent­lich möch­te ich ein biss­chen mit euch ver­rei­sen. Ich neh­me euch mit die­sem gefüll­ten Bur­ger mit nach Grie­chen­land. Also los!

Mezze Eggs

Ein gutes Rezept für eine Schak­schu­ka habt ihr wohl alle schon, denn sie ist ja gera­de in aller Mun­de. Wirk­lich köst­lich, denn auch wir lie­ben die Kom­bi­na­ti­on aus fruch­ti­ger Toma­te und Eiern sehr. Und weil wir auch ein gutes Bau­ern­früh­stück nicht ver­schmä­hen, für alle Nord­lich­ter, dies sind Pell­kar­tof­feln zusam­men mit Speck und Eiern die unter­ge­rührt wer­den, liegt es auf der Hand, wir mögen herz­haf­te Spei­sen mit Eiern.

Dar­um gibt es heu­te unse­re neu­es­te Krea­ti­on — die Mez­ze Eggs, was genau das ist, ver­ra­ten wir euch heu­te!

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Feta, Cashewkernen, Wildreis und Kräuterquark

Gefüll­te Papri­ka gehö­ren für mich ganz klar zu mei­nen Lieb­lings­ge­rich­ten und zu den schöns­ten Kind­heits­er­in­ne­run­gen. Wie schön war es frü­her an den gedeck­ten Tisch zu kom­men und den Geruch der gefüll­ten Papri­ka schon im Kin­der­zim­mer wahr­ge­nom­men zu haben. Die­ses Gericht ist aber nicht nur eines mei­ner liebs­ten Tra­di­ti­ons­ge­rich­te, son­dern auch mei­ne Mut­ter liebt die gefüll­ten Scho­ten sehr!
Heu­te stel­le ich euch mei­ne Ver­si­on vor!

Rezension — Taste the Wild

Heu­te neh­men wir euch wie­der mit, in die Foo­di­stas Bücher­lounge, mit einem Buch mit Fern­weh­ga­ran­tie — Tas­te the Wild, ist nicht nur ein tol­les Koch­buch, son­dern auch ein klei­ner Bild­band der Kana­da in einem ganz beson­ders schö­nen Licht erstrah­len lässt.
Wir ent­füh­ren euch also ein wenig kuli­na­risch auf einen wirk­lich sehr beson­de­ren Kon­ti­nent. Außer­dem habt ihr die Gele­gen­heit drei Bücher zu gewin­nen. Unse­re Dau­men sind auf jeden Fall gedrückt.

Köfte im Pitabrötchen dazu Ziegenjoghurt und geröstete Paprika-Creme

Kennt ihr das, man hat rie­sen Hun­ger auf etwas Bestimm­tes und will es unbe­dingt essen?! So ging es mir mit mei­nen Köf­te, ich woll­te sie — unbe­dingt. Aber ich woll­te sie zusam­men mit einem fluffig war­men Pide­brot und da Hefe bekannt­lich nicht die schnells­te Zutat in der Zube­rei­tung ist, mus­set ich mich dann doch in Geduld üben. Aber wie heißt es so schön, wenn schon denn schon!