Oster-Brunch Crêpes-Torte aus Lachs, geschmorte Lammkeule und ein Bärlauchsüppchen

Nach einem sprit­zi­gen Begrü­ßungs­drink darf es wei­ter gehen mit fei­nen Köst­lich­kei­ten. Wie wärs zum Bei­spiel mit einem fei­nen Bär­lauch­süpp­chen? Oder lie­ber eine Crê­pes-Lachs­tor­te mit cre­mi­ger Avo­ca­do? Oder doch lie­ber fein geschmor­te Lamm­keu­le mit Kräu­ter­krus­te? Also, wir konn­ten uns nicht ent­schei­den und des­halb lan­de­ten gleich alle drei Rezep­te auf unse­rer öster­li­chen Brunch­ta­fel.

Süßkartoffelpizza

Also ich esse ja für mein Leben gern Piz­za! Was den Belag anbe­langt bin ich für alles offen. Nur was den Boden anbe­langt, da bin ich eigent­lich schon ein wenig wäh­le­risch. Mein Piz­za­bo­den darf auf kei­nen Fall zu dick sein und knusp­rig muss er auf jeden Fall auch sein und idea­ler­wei­se natür­lich im Stein­ofen geba­cken! Für das The­ma der April macht was er will, habe ich mir aber mal eine ganz ande­re Vari­an­te für mei­nen Piz­za­bo­den über­legt! Schaut selbst!

Bärlauch-Ziegenkäse-Ravioli mit geschmorten Tomaten

Bär­lauch ist super viel­sei­tig ein­setz­bar und gibt vie­len Gerich­ten eine tol­le Wür­ze. Er schmeckt ein­fach herr­lich nach Früh­ling. Daher hab ich mich bei die­sen Ravio­li dazu ent­schei­den sie mit Bär­lauch zu ver­fei­nern und mit einer mei­ner Lieb­lings­zu­ta­ten dem Zie­gen­kä­se zufül­len. Und das war eine wirk­lich gute Idee.