Maisbrot mit Fenchelsaat

Kennt eigent­lich jemand von euch die­se Leu­te die Toi­let­ten­pa­pier, Nudeln, Mehl und Hefe bun­kern? Wenn wir uns so in unse­rem Freun­des- und Bekann­ten­kreis umschau­en ist da ein­fach nie­mand und wir ver­ste­hen die­se gan­ze Hys­te­rie ehr­lich gesagt auch nicht! Aber wir wären nicht die Foo­di­stas wenn wir uns nicht stän­dig mit den wich­tigs­ten Foodthe­men aus­ein­an­der­set­zen wür­den.

Aus die­sem Grund haben wir nun ein Rezept für ein Brot ent­wi­ckelt, wel­ches ganz ohne Mehl und Hefe aus­kommt. Denn bei unse­ren Beob­ach­tun­gen in diver­sen Super­märk­ten haben wir eine Mehl­sor­te ent­deckt, mit der die Hams­te­rer wohl nichts anzu­fan­gen wis­sen. Wir dafür umso mehr, es gibt heu­te die­ses fei­ne Mais­brot und es besteht, wel­che Über­ra­schung aus Mais­mehl.

Vegetarisches Kürbis Chili

End­lich ist er gekom­men, der Herbst. Und dar­um hält auch wie­der die Soul­food­kü­che bei uns Ein­zug. End­lich wie­der fei­ne def­ti­ge Gerich­te, die das Herz erwär­men. Und genau­so ist es auch mit die­sem Chi­li. Wir ver­ra­ten euch näm­lich heu­te wie ihr die­ses Chi­li im Hand­um­dre­hen auf den Tel­ler oder in die Schüs­sel zau­bert.

Die zartesten Spare Ribs

Und schon wie­der gab es einen Mädels­abend den wir heu­te mit euch tei­len möch­ten. Nun gut, so rich­tig dar­an teil­ha­ben las­sen kön­nen wir euch immer nur mit ein paar Bil­dern, aber unser heu­ti­ges Rezept der für uns zar­tes­ten Ripp­chen möch­te wir unbe­dingt mit euch tei­len und wir kön­nen euch nur emp­feh­len das Rezept unbe­dingt aus­zu­pro­bie­ren. Auch wenn ihr wäh­rend der Gar­zeit der Ripp­chen wirk­lich tap­fer sein müsst, denn der Geruch wird euch nicht mehr aus der Nase gehen und das gan­ze sechs Stun­den, denn so lan­ge benö­ti­gen die zar­tes­ten Ripp­chen nun mal.