Eingemachte Bete Pizza

Bei einer unse­rer zahl­rei­chen Tele­fon­kon­fe­ren­zen kam uns der Gedan­ke, dass es doch ganz schön wäre, wenn wir mit den Pro­duk­ten die wir ein­ge­macht haben, auch ein lecke­res Rezept kre­ieren wür­den. Schnell waren wir uns einig, dass wir das in Angriff neh­men. Gesagt getan. Also habe ich mir ein lecke­res Rezept mit mei­nen ein­ge­mach­ten Beten und Rüben über­legt.

Pizza Bianco — Heidelbeer-Pizza mit Ziegenkäse und Feigen

Wie ver­spro­chen habe ich heu­te für euch ein tol­les Rezept um mei­ne ein­ge­leg­ten Hei­del­bee­ren zu ver­wen­den. Eine Piz­za Bian­co, super lecker und wirk­lich schnell gemacht und das obwohl auch der Piz­za­teig selbst geba­cken wur­de. Ich mag ein­fach die Kom­bi­na­ti­on aus Zie­gen­kä­se und einer fruch­ti­gen Kom­po­nen­te.

Buch Rezension — Die neue persische Küche

Ein Buch über die neue per­si­sche Küche. 80 tra­di­tio­nel­le Rezep­te, modern inter­pre­tiert. In die­sem Buch wird euch die tra­di­tio­nel­le per­si­sche Küche näher gebracht. „Das Koch­buch mit dem Hauch von Tau­send und einer Nacht”. Und aus die­sem Buch gibt es auch noch etwas ein­ge­mach­tes — Steck­rü­ben und Rote Bee­te.

Pickled Heidels — eingelegte Heidelbeeren

Für mich sind die Som­mer­mo­na­te und somit auch die Bee­ren­sai­son eine der schöns­ten Zei­ten des Jah­res. Ich kann mich kaum ent­schei­den wel­che Bee­ren ich, sobald die­se end­lich reif sind, ver­ar­bei­ten bzw. sofort ver­na­schen soll. Da kommt unse­re Foo­di­stas Ein­mach­wo­che doch wie geru­fen. Ich zei­ge euch heu­te also wie man eine mei­ner Lieb­lings­bee­ren ein­macht und sie somit lan­ge über die Sai­son genie­ßen kann.

Einmachen mit den Foodistas

Kennt ihr das auch, Oma steht in der Küche und putzt Boh­nen, Gur­ken, Mira­bel­len, Kir­schen oder ähn­li­ches, um es dann ein­zu­ma­chen? Also bei uns war das in der Kind­heit so. Frü­her war es Gang und Gebe im eige­nen Gar­ten Gemü­se und Obst zum Ein­ma­chen anzu­bau­en. Alles was geern­tet wur­de und zu viel war um es frisch zu ver­zeh­ren, wur­de ein­ge­macht und somit für lan­ge Zeit halt­bar gemacht. Wir wol­len die­se Tra­di­ti­on fort­füh­ren.