Erdbeertorte mit weißer Schokolade

In einem Men­schen­le­ben gibt es vie­le Mög­lich­kei­ten um tol­le Fes­te mit sei­nen Lie­ben zu fei­ern. Zuge­ge­ben die ers­ten bekommt man als noch klei­ner Mensch gar nicht so rich­tig mit. Des­halb sind sie aber nicht weni­ger wich­tig. Solch eine Fei­er­lich­keit in jun­gen Jah­ren ist die Tau­fe. Und was passt zu einer Tau­fe im Mai bes­ser, als eine himm­li­sche Erd­beer­tor­te? Nichts! Und genau des­halb ist die­se fei­ne Tor­te ent­stan­den.

Rasberry Ginger Mule

Die­ser Drink ist nicht nur super lecker, son­dern auch gesund. Er lie­fert reich­lich Vit­ami­ne und gibt euch rich­tig Power. Zudem ist er per­fekt als Ape­ri­tif, denn der ent­hal­te­ne Ing­wer regt den Appe­tit an. Was im Nach­hin­ein erklärt, war­um wir als wir den Drink pro­biert haben plötz­lich Hun­ger beka­men. Die­ser Drink ist näm­lich am sel­ben Tag ent­stan­den, als wir unse­re Stul­le mit Bär­lauch foto­gra­fiert haben.

Rhabarber-Portwein-Drink

Wenn der Früh­ling kommt zieht es alle Men­schen nach drau­ßen. Die Kla­mot­ten wer­den leich­ter und die Spei­sen natür­lich auch. Dem­entspre­chend war es bei uns mal wie­der Zeit für ein luf­tig-leich­tes Menü. End­lich haben wir mal wie­der die Zeit gefun­den zu viert etwas Köst­li­ches zu kre­ieren und umzu­set­zen. Wir haben den Tag zusam­men mit lie­ben Freun­din­nen in vol­len Zügen genos­sen. Für solch einen tol­len Tag, braucht es natür­lich auch ein beson­de­res Getränk. Und was passt Momen­tan bes­ser als ein Drink mit Rha­bar­ber?

Grünes Spargelcremesüppchen mit Jakobsmuscheln

Den Früh­ling genie­ßen, Zeit mit­ein­an­der ver­brin­gen, lachen und ein­fach mal den Tag genie­ßen, dass woll­ten wir schon lan­ge ein­mal wie­der zusam­men tun. Und so tra­fen wir uns an einem Sams­tag im schö­nen Müns­ter, auf dem Wochen­markt um gemein­sam für ein lecke­res Mit­tag­essen ein­zu­kau­fen.

Salat mit zweierlei Lachsspießen

Auch wenn wir es in die­sem Jahr zeit­lich ein­fach nicht schaf­fen, das Oster­fest alle vier zusam­men zu ver­brin­gen, habe ich es mir nicht neh­men las­sen einen schnel­len öster­li­chen Mit­tags­snack zu kre­ieren.
Die Fei­er­ta­ge wer­den kuli­na­risch bestimmt wie­der eine Wucht, im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes. Aus die­sem Grund macht sich so ein Salat wirk­lich ganz her­vor­ra­gend als klei­ne und vor allem leich­te Alter­na­ti­ve.

Kinderschokoladen Kuchen

Ab und an über­kommt mich die Lust auf Kuchen ein­fach. Gra­de sonn­tags, wenn man gemüt­lich zu Hau­se ist und sich mal um die Din­ge küm­mern kann die in der Woche zu kurz gekom­men sind, immer mit dem Ziel vor Augen, nach­mit­tags gibt es die Tas­se Kaf­fee mit einem Stück­chen Kuchen oder einem Keks. Am liebs­ten natür­lich mit selbst geba­cke­nem Kuchen. Allei­ne der Geruch wenn der Kuchen im Ofen backt beflü­gelt unge­mein.

Chicorée-Suppe

Schnell, ein­fach, lecker! Eine Sup­pe ist meist fix zube­rei­tet und schmeckt immer. Schnel­le Sup­pen sind zu jeder Jah­res­zeit ein tol­ler Abschluss für einen lan­gen Arbeits­tag. Wer kennt das nicht: Man kommt nach der Arbeit nach Hau­se und hat weder gro­ße Lust noch viel Zeit, ewig in der Küche zu ste­hen und zu kochen. Heu­te haben wir eine her­be und zugleich fruch­ti­ge Vari­an­te einer sol­chen Sup­pen­krea­ti­on — Chi­co­rée trifft auf Oran­ge.

Mandarin Smash

Heu­te habe ich einen ganz beson­de­ren Drink für euch. Die­ser Drink hat sich in den letz­ten Wochen zu einem mei­ner Lieb­lings­drinks gemacht, und das obwohl er gar nicht mit Gin ist. Er ist näm­lich mit Wod­ka. Nun aber zur Ent­ste­hungs­ge­schich­te die­ses tol­len Drinks. Kurz vor Weih­nach­ten hieß es mal wie­der, es müs­sen Vor­be­rei­tun­gen getrof­fen wer­den für unser all­jähr­li­ches Mädels Tref­fen am 23.12. Die­ses Mal habe ich mich bei der Essens­vor­be­rei­tung zurück gehal­ten und mir Gedan­ken über einen Drink gemacht.

Kalter Apfel mit Rum-Rosinen

Eigent­lich gehö­ren zu Weih­nach­ten ja ehr war­me Geträn­ke. Und genau das hat­te ich anfangs auch im Kopf. Aber dann dach­te ich, so ein küh­les Getränk, direkt neben dem Kamin, hat doch auch was und ist eben­so weih­nacht­lich wie ein Glüh­wein oder ein Punsch. Also gibt es bei unse­rem dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­me­nü ein Ape­ri­tif, wel­ches es zwar in ähn­li­cher Form auf jedem Weih­nachts­markt als wär­men­des Getränk gibt, aber in unse­rer Zusam­men­set­zung kalt ein Genuss ist.