Zweierlei im Ofen gebackene Falafel

An was denkt ihr, wenn ihr Kichererbsen seht? Also ich denke direkt an einen leckeren Eintopf, wie zum Beispiel der Kichererbsen-Zucchini-Topf aus dem letzten Jahr oder an feinen selbstgemachten Humus. Beides sind wirklich absolute Leibspeisen von mir. Aber mit Kichererbsen kann man natürlich noch viel mehr machen als nur das. Wenn ich an Kichererbsen denke, denke ich oft auch an saftige Falafel.

Gefüllte Muschelnudeln mit Linsen, Süßkartoffeln und Mangold

Eine Woche in der es nur Pasta gibt, ist ganz nach meinem Geschmack. Um aber auch Abwechslung auf den Speiseplan zu bringen, zeige ich euch heute eines meiner aktuellen Lieblingsrezepte und es ist dazu auch noch vegetarisch. Ganz bunt kommt es daher, sogar nachdem es aus dem Backofen kommt. Dazu plaudere ich heute noch aus dem Nähkästchen.

Mafalda Corta mit Champignons und Pecannusspesto

Pasta basta! Für mich braucht es kulinarisch im Alltag oft nicht viel um mich zufrieden zu stellen. Pasta ist mein Wegbegleiter in der Woche! Eine so feine Zutat die wirklich so vielseitig einsetzbar ist und dazu geschmacklich auch noch einiges her macht. Heute verrate ich euch mein Rezept für Mafalda Corta mit einem Pecannusspesto und Champignons. Dazu habt ihr die Chance auf ein tolles Pastapaket.

Karamellisierte Cranberries auf Feldsalat

Leckeren Salat gibt es nur im Sommer? Nein, keinesfalls. Ganz im Gegenteil. Feldsalat, Chicorée und Co. sind vielseitig einsetzbar und das vor allem in der kalten Jahreszeit. Kombiniert mit einer kleinen roten Power-Beere, ein winterlicher Hochgenuss. Dazu gibt es feinste Ziegenkäse-Nocken. Aber auch eine feine Brotsorte spielt eine kleine Rolle.

Winterliche Panzanella

Wenn es eine Zutat für viele meiner Rezepte gibt, dann ist dies Brot! Brot in allen erdenklichen Variationen! Heute mitgebracht habe ich euch einen italienischen Klassiker – Panzanella, einen Brotsalat. Jedoch nicht wie im Sommer mit frischen Tomaten, sondern mit dem feinsten Wurzel- und Knollengemüse das es gibt. Und auch der Grünkohl hat sich überaus wohl zwischen leckerem Sauerteigbrot und köstlichen Knollen gefühlt.

Steckrübensuppe mit Forelle

Winterzeit ist für mich auch immer Suppenzeit. Im Sommer esse ich nicht so gerne Suppen, dafür im Winter umso lieber. Egal ob eine klare Hühnersuppe, eine kräftige Rindersuppe oder eine köstliche Gemüsesuppe. Als es dann um unser Weihnachtsmenü ging, stand für mich direkt fest, dass es als Vorspeise eine Suppe geben muss. Und diese ist natürlich hervorragend vorzubereiten.